Kegeln ESV-Keglerinnen bauen ihren Vorsprung aus

Kegeln / JH 07.03.2013

In der Oberliga Nordwürttemberg der Frauen hat der ESV Crailsheim den abstiegsbedrohten KC Elchingen mit 5:3 besiegt. Der ESV bleibt nach einer kampfbetonten Partie an der Tabellenspitze.

Den Auftakt dominierten die Gäste. Beide Crailsheimerinnen, Irmgard Maas (459 ) und Iris Harnisch (458), konnten nicht überzeugen und mussten je einen Mannschaftspunkt ihren Gegnerinnen Sabine Chytil (478) und Jasmin Zanzinger (493) überlassen. Elchingen führte überraschend mit 2:0 Punkten und 54 Kegeln. Evi Klement (526) überrollte die Elchingerin Gerda Schmid (414) regelrecht und gewann neben eines Mannschaftspunktes auch 112 Kegel zurück. Die Tagesbestmarke kegelte die Crailsheimerin Helga Gentner mit tollen 527 Kegeln gegen Rita Eiberger (480). Nach Punkten stand es 2:2 und der ESV führte mit 105 Kegeln. Im finalen Spieldrittel spitzte sich die Lage zu. Marisa Schunk (499) spielte gut, musste ihre letzte Bahn an Maria Reiger (506) knapp abgeben. Zur Matchwinnerin avancierte Sabine Wolfinger (517), die gegen Diana Chytil (506) mit ihren letzten Kugeln den dritten direkten Mannschaftspunkt für den ESV gewann. Für die bessere Gesamtkegelzahl von 2986:2877 erhielt der ESV zwei Mannschaftspunkte zum 5:3-Sieg.

Der ESV fuhr im achten Heimspiel den achten Sieg ein und hat drei Spieltage vor Saisonende einen komfortablen Vorsprung von drei Punkten auf den Zweiten.