Wenn die Hakro Merlins Crailsheim an diesem Sonntag die Telekom Baskets Bonn empfangen, dann haben die Gäste eine ganz schön anstrengende Woche hinter sich. Am Samstag besiegten sie im Karnevalsspiel Ulm 78:76, am Aschermittwoch im Achtelfinale des Europe-Cups Alba Fehervar aus Ungarn 85:84. Crailsheim hat sein letztes Spiel am Freitag vor einer Woche bestritten und beim MBC gewonnen.

Ausgeruht geht es gegen den Play-off-Kandidaten Bonn, der nach 21 von 34 Spieltagen elf Siege (drei in Serie) auf dem Konto hat und auf Tabellenplatz 6 steht. Crailsheim kommt auf fünf Siege, zuletzt zwei hintereinander, und findet sich auf Rang 15 wieder. Bonns Trainer Chris O’Shea erwartet „ein schweres Spiel vor einer heißen Kulisse. Crailsheim spielt daheim sehr stark, und wir müssen mit der richtigen Intensität und Fokus in diese Partie gehen.“ Mit der Tabelle beschäftige sich O’Shea „aktuell relativ wenig, da alles sehr eng ist und noch viele Spiele zu absolvieren sind. Die Mannschaften, die im letzten Drittel der Saison ihren konstantesten Basketball spielen, werden die besten Chancen auf die Play-offs beziehungsweise den Klassenerhalt haben.“

Physisch starker Rückkehrer

Im Endspurt kann Bonn nach langer Verletzungspause wieder auf Charles Jackson bauen. „Charles kann in den verbleibenden 13 Spielen der Hauptrunde eine enorm wichtige Rolle einnehmen. Seine Physis hat uns teilweise gefehlt“, sagt O’Shea. Ex-Merlin Yorman Polas Bartolo (siehe Foto unten) räumt der Coach ebenfalls eine wichtige Rolle ein. „Er ist unser defensiver Anführer und setzt auf dem Feld den Intensitäts­tonus für das gesamte Team. Es ist schön, seine Entwicklung während der letzten drei Jahre hier in Bonn zu beobachten.“

Das Hinspiel im November verloren die Merlins nur knapp mit 87:89, den Rückstand zur Halbzeit (38:51) hatten sie fast noch wettgemacht. „Bonn hat zuletzt einige sehr enge Spiele gewonnen. Der wieder genesene Jackson gibt der Mannschaft mehr Athletik, was sie auch stärker im Rebounding macht.
Für uns ist klar, dass wir nur Erfolg haben werden, wenn wir es schaffen, als Team aufzutreten und füreinander kämpfen“, sagt Merlins-­Headcoach Tuomas Iisalo, der den dritten Bundesliga-­Sieg in Folge einfahren könn-
te.

Info Hakro Merlins Crailsheim – Telekom Baskets Bonn, Sonntag, 15 Uhr