Crailsheim Schnuppertraining: Trip in die Welt des Sports

Ein Teil der diesjährigen Teilnehmer zusammen mit Lara Hanselmann (links sitzend) und den Vorständen Manuela Mai, Klaus Mümmler und Dieter Brenner (rechts stehend).
Ein Teil der diesjährigen Teilnehmer zusammen mit Lara Hanselmann (links sitzend) und den Vorständen Manuela Mai, Klaus Mümmler und Dieter Brenner (rechts stehend). © Foto: Privat
Crailsheim / Ralf Mangold 25.05.2018
Die verschiedenen Abteilungen des TSV Crailsheim stellen sich beim Schnuppertraining vor.

Ein rundum gelungenes Projekt mit dem Titel „Welt des Sports“ hat der TSV Crailsheim im vergangen Jahr ins Leben gerufen: Kinder von sechs bis neun Jahren haben hier die Möglichkeit, das reichhaltige Angebot des Vereins kennenzulernen.

„Von den 20 Kindern sind rund zwei Drittel in den Verein eingetreten“, blickt Dieter Brenner zurück. Im vergangenen initiierte das TSV-Vorstandsmitglied dieses Projekt. „Fußball beispielsweise ist ja sowieso ein Selbstläufer, aber es haben auch andere Abteilungen profitiert, die sich mit der Jugendarbeit in den letzten Jahren schwergetan haben.“

Und deshalb gibt es nun in diesem Jahr eine Fortsetzung des Projekts, sozusagen eine zweite Staffel mit 15 Mädchen und Jungs. Für Durchführung und Planung ist Lara Hanselmann eigenständig verantwortlich.  Sie hat sich nach dem Abitur für ein Freiwilliges Soziales Jahr beim TSV Crailsheim entschieden.

Verbindung Schule – Verein

Seit September 2017 ist die 19-Jährige nun ständig unterwegs. Beispielsweise unterstützt sie die Walldorf-Schule beim Sportunterricht. Zudem leitet sie einer Tischtennis-AG, hilft bei der Tennis-AG und ist zur Mittags- und Hausaufgabenbetreuung an der LSS. So pflegt sie die Verbindung zwischen Schule und dem TSV. In der Turn- und Tischtennisabteilung unterstützt die junge Frau aus Ingersheim die Übungsleiter.

Das Projekt „Schnuppertraining beim TSV Crailsheim“ hat Lara Hanselmann weiter ausgebaut und nützt es als ideale Vorbereitung auf ihr angestrebtes Lehramtsstudium. Schwerpunkte bilden in diesem Jahr Tennis, Fußball, Tischtennis, Leichtathletik, Fechten und auch Handball. „Ganz besonders spannend für die Kinder ist Capoeira“, berichtet Brenner. Die jüngste Abteilung des TSV Crailsheim bringt den Kindern im Rahmen des Projekts diesen brasilianischen Kampftanz näher, und die Kids haben sichtlich Spaß daran.

Von Februar bis Juli stellen sich die verschiedenen Abteilungen vor. Lara Hanselmann und die Trainer der jeweiligen Abteilung versuchen immer in zwei Einheiten die Grundlagen der Sportart zu zeigen. „Die Kinder sind begeistert von dem abwechslungsreichen Angebot“, berichtet Brenner. „Natürlich ist der Wunsch der Abteilungen und auch des TSV, dass die Kids an der einen oder anderen Sportart Gefallen finden.“

Betreuung sehr zeitintensiv

Brenner ist ein großer Befürworter der FSJ-Stelle beim TSV. Doch er weiß auch, wie zeitintensiv die Betreuung der FSJler ist. „Manuela Mai und Brigitte Vogt haben da einen ganz tollen Job gemacht.“

Doch das Projekt steht auf der Kippe, da noch kein Nachfolger gefunden ist. „Wir haben das Zertifikat für eine FSJ-Stelle. Wenn es in diesem Jahr nicht klappen sollte, versuchen wir es im nächsten Jahr wieder“, will Brenner auf jeden Fall an dem Projekt auch zukünftig festhalten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel