Tischtennis Doppelspieltag zum Regionalligastart

Gabriel Stephan (links) und Heiko Bärwald.
Gabriel Stephan (links) und Heiko Bärwald. © Foto: Paul Ziegler
Satteldorf / Paul Ziegler 13.10.2018

Kein unbekanntes Terrain wartet auf die Satteldorfer zum Regionalligastart bei der TGV Freiburg. In der vorletzten Regionalligasaison war die Ausbeute der Mannen um Gabriel Stephan gegen die Breisgauer mit einem Unentschieden und einem 9:7-Heimsieg überaus erfolgreich. Mit Rückkehrer Maikel Sauer in der Mitte dürften sie einen Tick stärker sein, und auch Jugendnationalspieler Sven Hennig hat starke Ergebnisse im vorderen Paarkreuz gezeigt. Ein 5:9 gegen den Aufstiegsmitfavoriten Kuppingen lässt einiges erwarten.

Für die Satteldorfer wird es ein erstes Einfühlen in die Regionalliga sein, wobei die Spitze durchaus gute Karten hat, während die Satteldorfer Jungspunde Tobias Tran, Moritz Kouril und Tim Schweizer zum Punkten an die Grenze gehen müssen.

Das Heimspiel gegen den Dauerzweiten der Regionalliga, die TSG Kaiserslautern, wird eher unter dem Motto „sich gut aus der Affäre ziehen“ stehen. Zwei Neuzugänge an der Spitze – Victor Lui, amerikanischer Jugendnationalspieler, und Miad Lodfijanabadi, iranischer Nationalspieler – zeigen, dass die Pfälzer mit einer internationalen Mischung den Topplatz anstreben. Ihr Eigengewächs Lasse Becker spielt mit 2060 TTR-Punkten an Nummer 6.

Ein gut aufgelegter Gabriel Stephan kann mit der Spitze durchaus mithalten, und ohne Druck werden Manuel Mangold, Heiko Bärwald, Tobi Tran, Moritz Kouril und Tim Schweizer vielleicht eine Überraschung schaffen.

Info Spielbeginn gegen Kaiserslautern ist am Sonntag, 14. Oktober, um 14.30 Uhr in der Satteldorfer Sporthalle.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel