Turnen Denkbar knappe Niederlage für KTV Hohenlohe II

Turnen / KG 19.03.2015

Den wohl wichtigsten Wettkampf der Verbandsliga-Saison hat die KTV Hohenlohe II denkbar knapp mit 34:35 Scorepunkten gegen die Spvgg Mössingen verloren. Beide Teams hatten bis zum Ende spannende Duelle geführt. Der Topscorer des Tages, KTV-Turner Silas Bortt, gewann 18 Scores.

Anfangs holten die Hohenloher viele Scorepunkte am Boden. Michael Hemming und Felix Schickedanz erkämpften sich jeweils zwei Punkte und besiegelten den Gerätepunkt (4:0). Auch am Pauschenpferd zeigten die KTV-Turner erstklassige Übungen und bauten den Vorsprung mit zusätzlichen acht Punkten aus. Besonders Marko Müller und Silas Bortt brillierten hier. An den Ringen gewann lediglich Bortt vier Scorepunkte. Zur Halbzeit stand es 17:16 für Mössingen.

Durch einen Sturz holten die Gegner beim Sprung zehn Scores für sich. Die Hohenloher wollten sich dennoch nicht geschlagen geben und gewann die restlichen Duelle am Sprung durch Marvin Melzer (drei Scorepunkte), Marko Müller (einer) und Benjamin Hindermann (zwei). Damit blieb der Wettkampf spannend. Am Barren überzeugten wiederum die Gegner durch einfache, aber mit Haltung geturnte Übungen. Nichtsdestotrotz konnte auch hier Silas Bortt vier Scores für die KTV Hohenlohe II holen. Damit stand es vor dem letzten Gerät 26:33. Noch durfte auf einen Sieg gehofft werden, zumal die Hohenloher schon oft das Ruder gerade am Reck herumgerissen hatten.

Anfänglich schien es gut zu laufen. Marko Müller gewann drei, Silas Bortt fünf Scores. Damit fiel die Entscheidung im letzten Duell. Hier gab es einen Gleichstand. Damit stand das Gesamtergebnis fest, was den knappen Punktverlust für die KTV bedeutete.Für die KTV Hohenlohe II turnten: Marko Müller, VfL Mainhardt; Silas Bortt, Benjamin Hindermann, Artur Fritzler, alle TSG Öhringen; Manuel Metzger, TSV Ingelfingen; Michael und Tobas Hemming, beide TSV Crailsheim; Marvin Melzer, Felix Schickedanz, beide TSV Markelsheim

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel