Kegeln Crailsheimer Sportkegler gegen Waldhausen in guter Form

Ostalb-Hohenlohe / JH 17.09.2014
Die zweite Mannschaft vom SV Waldhausen führte lange, doch die ESVler drehten das Spiel noch und gewannen am Ende mit 6:2.

Die Hausherren gingen in den Startpaarungen in Führung. Oliver Forisch (541 Kegel) gewann mit einer Differenz von nur zwei Kegeln den ersten Mannschaftspunkt für den ESV gegen Joachim Pötig (539). Doch in der Parallelbegegnung siegte der Aalener Felix Lutz (542) sehr deutlich gegen Martin Alker (496). Somit stand es nach Punkten 1:1, jedoch führte Aalen mit 44 Kegeln. Mit Tagesbestmarke von 566 Kegeln demontierte der Crailsheimer Johannes Hager seinen Gegner Wolfgang Sauter (491). Nach einigen Startschwierigkeiten legte Pierre Munz (536) beim zweiten Wurf mit 297 Kegeln deutlich zu. Dadurch holte Munz den dritten Mannschaftspunkt für den ESV gegen Ferdinand Haftl (507). Der ESV lag vor dem finalen Durchgang mit 3:1 Punkten und 60 Kegeln im Plus. Jonas Schunk (560) vergrößerte durch eine herausragende Leistung gegen Karl Hauser (503) den Crailsheimer Vorsprung auf 4:1. Der Punktverlust von ESV-Kegler Siegfried Lehr (504) gegen Rolf Maier (553) fiel daher nicht mehr ins Gewicht. Denn für die bessere Kegelgesamtzahl von 3203:3135 bekam der ESV die beiden Zusatzpunkte zum 6:2-Sieg. Nach der Vizemeisterschaft in der Vorsaison startet der ESV Crailsheim perfekt mit einem Auswärtserfolg in die neue Runde. Die Aalener reihen sich zunächst im unteren Tabellendrittel ein. Info Am Volksfestsamstag um 13 Uhr tritt Wasseralfingen auf den ESV-Bahnen an.