Fußball - Oberliga Anfangsphase total verschlafen

Fußball - Oberliga / PATRICK TITTL 11.03.2013
Der FSV Hollenbach ist mit einer 0:3-Niederlage beim FC Nöttingen denkbar schlecht in die Rückrunde der Oberliga Baden-Württemberg gestartet.

"Ich denke, es war ein verdienter Sieg für den FC Nöttingen. Wir haben gerade die ersten 20. bis 25. Minuten total verpennt. Auch waren wir nicht richtig in den Zweikämpfen und konnten so die Spielstärke des FC Nöttingen nicht unterbinden", lautete die Analyse des Hollenbacher Trainers Ralf Stehle. "Nach dieser Phase sind wir besser ins Spiel gekommen und hatten auch die Möglichkeiten zum Ausgleich. Genau in diese Phase bekommen wir dann das 2:0 durch einen Konter."

In der 8. Minute konnte Nöttingens Mittelfeldspieler Mario Bilger nur noch durch ein Foul im Hollenbacher Strafraum gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Timo Brenner sicher zur frühen 1:0-Führung für die Heimelf. In der 27. Minute konnte ein Volleyschuss von FSV-Stürmer Maximilian Albrecht, aus 13 Metern zentraler Position, gerade noch von Nöttingens Schlussmann Sascha Rausch pariert werden. Gerade bei Balleroberungen schaltete der FC Nöttingen immer wieder schnell um. So auch in der 36. Minute, als sich Mittelfeldspieler Demis Jung auf der rechten Seite durchsetzte und in der Mitte Jannik Froschauer bediente. Dieser scheiterte zwar aus kurzer Entfernung an FSV-Torspieler Joachim Fritsch, doch den Abpraller verwertete Mario Bilger aus kurzer Distanz zum 2:0.

Die zweite Halbzeit begann aus Hollenbacher Sicht vielversprechend. In der 50. Minute tauchte Manuel Hofmann nach einem langen Ball frei vor Nöttingens Torspieler Sascha Rausch auf. Dieser jedoch wehrte den Ball sicher ab. Ansonsten war nicht viel los. "Über die zweite Halbzeit können wir den Mantel des Schweigens legen. Denn diese war für alle Beteiligten schon sehr schwierig anzuschauen", sagte Nöttingens Trainer Michael Wittwer. In der Nachspielzeit stellte der eingewechselte Toptorjäger Leutrim Neziraj nach einem Konter mit dem Treffer zum 3:0 den Endstand her.

Nöttingen - Hollenbach 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Brenner (8., FE), 2:0 Bilger (36.), 3:0 Neziraj (90. + 2)

FSV Hollenbach: Fritsch, Volk (80. Felisiak), Nierichlo, Kleinschrodt, Schenk, Nzuzi, Etzel (46. Walz), Hofmann (80. Bradaric), Sohm, Albrecht, Schmidt