"Pakt der Randsportarten" sorgt für Schwung

PM 01.02.2012

Volleyball-Tischtennis. Bei der Jahresfeier des TSV Roßfeld kamen dessen Tischtennis-Abteilungsleiter Ulrich Lindenthal und Martin Heim (Rot am See, Volleyball) über die beiden Sportarten ins Gespräch, die trotz vielerlei Verbesserungen in den letzten Jahren (Änderung der Spielregeln, mehr Medienpräsenz) weiterhin eher ein "Randsportart-Dasein" fristen. Dabei entstand die Idee, sich gegenseitig mal zu besuchen. In die Tat umgesetzt wurde dieser Plan unter dem plakativen Motto "Pakt der Randsportarten" am Sonntag beim Landesliga-Heimspieltag der Volleyball-Damen I des TV Rot am See. Der Roßfelder Tischtennis-Boss reiste mit einer 20-köpfigen Delegation ins Forum und hatte durch die lautstarke Anfeuerung großen Anteil daran, dass die TVR-Damen den Tabellenführer in die Knie zwangen. Ein Gegenbesuch bei einem Tischtennis-Spiel des TSV in der Kreisliga A 1 Ost (II. Herren) ist fest eingeplant.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel