Reiten "Echter Allwetterplatz in Musdorf"

Reiten / AXEL RÜMMELE 15.03.2013
Sieben pferdesportliche Wochenenden veranstaltet der RFV Rot am See in diesem Jahr. Den Auftakt macht das Late-Entry-Springen am Wochenende.

. Der Turnier-Samstag beginnt um 10.30 Uhr mit einer Aufwärmrunde für Pferd und Reiter. Somit soll der Start in die Turniersaison erleichtert werden.

Die Wettbewerbe starten um 11.30 Uhr mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A*. Anschließend finden eine Springpferdeprüfung der Klasse L, eine Springprüfung der Klasse L sowie gegen 16 Uhr eine Springprüfung der Klasse M* statt.

Am Sonntag beginnen die Wettbewerbe um 10 Uhr mit einer Springprüfung Klasse A**. Im Anschluss finden eine Springprüfung Klasse L, eine Springprüfung Klasse M* sowie gegen 15 Uhr eine Springprüfung Klasse M** statt. Da sich beim speziellen Late-Entry-Modus die Teilnehmer noch am Veranstaltungstag anmelden können, steht ein genauer Terminplan noch nicht endgültig fest. Das erfordert zwar eine hohe Flexibilität des Veranstalters. Jedoch kommt genau dieser Modus Pferd und Reiter zu Beginn der Saison entgegen. So können Turnierprüfungen gemäß dem tagesaktuellen Leistungsstand gemeldet werden, optimale Basis für Pferd & Reiter zum Start in die Saison.

Das Turnier in Rot am See-Musdorf ist eine der ersten Veranstaltungen unter freiem Himmel im Jahresablauf. Um bei jedem Wetter einen optimal reitbaren Untergrund bieten zu können besichtigte Jürgen Koch, Chefingenieur des Reitplatzbauers, gemeinsam mit Reitvereinschef Dr. Volker Hollenbach den Turnierplatz in Musdorf und legte die letzten Bodenpflegemaßnahmen fest. Jürgen Koch bilanzierte: "Es ist ein echter Allwetterplatz. Vom Turnierreiten hält einen damit nur schlechte Kleidung ab. . ."