Leichtathletik Koch bei DM auf Rang acht

Marie Koch (TSV Crailsheim) im Ring.
Marie Koch (TSV Crailsheim) im Ring. © Foto: Verein
Heilbronn / lacr 02.07.2018
Marie Koch (TSV Crailsheim) freut sich über den achten Platz im Diskuswerfen.

Das Frankenstadion in Heilbronn war Austragungsort der deutschen Meisterschaften der U 23. Nachdem Pascal Franke (400 Meter) verletzungsbedingt nicht an den Start ging, blieb Marie Koch (Diskuswerfen) einzige Teilnehmerin des TSV Crailsheim. Mit der gemeldeten Jahresbestleistung von 43,17 Metern wurde Marie Koch auf Rang 15 geführt. Mit diesem Wissen im Kopf, aber auch mit dem Selbstverständnis, dass man in Heilbronn antritt, wenn man die Startberechtigung hat, gingen Athletin und Trainer das Projekt an. Trainer Otto Braun gab Marie den Hinweis, sofort beim Einwerfen mit kompletten 6/4 Drehungen zu werfen, um nach dem Einwerfen topfit zu sein. Dieses Vorhaben gelang. Marie Koch schleuderte im ersten Versuch den Diskus auf die neue Jahresbestweite von 45,25 Metern, lag damit auf Rang fünf im 17er-Feld. Mit dieser Weite schob sie sich als Siebte in den Endkampf. Yemisi Ogunleye (MTG Mannheim) verdrängte die Crailsheimerin mit 45,27 Metern um zwei Zentimeter auf den unerwarteten achten Platz bei den „Deutschen“ der U 23. In ihrem Jahrgang U 20 lag nur Korinna Lömker (Wattenscheid) mit 46,76 Metern auf Rang fünf vor ihr. Das Diskuswerfen der U 23 gewann Julia Ritter (ebenfalls Wattenscheid) mit 54,42 Metern. Mit diesem unerwarteten Erfolg geht es in die vierwöchige Vorbereitung für die deutschen Meisterschaften der U 20 nach Rostock, wobei sie von Jessica Koch und Simon Vogt begleitet wird.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel