Tischtennis Zwei Heimspiele zum Rückrundenstart

mg 13.01.2018

Mit zwei Heimspielen starten die Premiumteams des TTC Bietigheim-­Bissingen in die Rückrunde der Tischtennis-Saison 2017/2018. Dabei treffen die Regionalliga-Männer im Heimspiel am Samstag (19 Uhr) auf den TTC Wehrden. Die Drittliga-Frauen empfangen einen Tag später um 16 Uhr den TSV Schwabhausen II in der Untermberger Sporthalle. „Gerade für unsere Damen ist es ein wichtiges Spiel. In der Vorrunde haben wir mit 6:4 gewonnen – und wir sind gewillt, diesen Erfolg zu wiederholen“, sagt TTC-Coach Andreas Kienle.

Ohne den Japaner Toru Takahashi, der erst ab dem zweiten Spieltag zur Verfügung stehen wird, tritt das Bietigheimer Männerteam gegen den Tabellensechsten aus Wehrden an. Dabei bilden Maxim Chaplygin und Mats Sandell das vordere TTC-Paarkreuz. Pekka Pelz und Nick Rütter spielen auf den mittleren Positionen, während die beiden TTC-Youngsters Marc Hingar und Michael Engelhardt das Team komplettieren. „Wir stehen voll im Saft und haben uns bisher sehr gut vorbereitet. Natürlich fehlt uns Toru, aber wir wollen an die guten Leistungen zum Abschluss der Vorrunde anknüpfen“, zeigt sich Kienle positiv gestimmt. Die Gäste aus dem Saarland treten mit Luke Savill und Ivan Andres Proano Quimis im Spitzenpaarkreuz an. Ihnen folgen Lukas Kurfer, Oliver Keiling, Christopher Simonis und Arnoldas Domeika.

Die Bietigheimerinnen gehen im Drittliga-Duell gegen Schwab­hausen II am Sonntag in Bestbesetzung an die Platten. Ina Karahodzina und Hong Chen schlagen im Spitzenpaarkreuz auf, während die Kaufmann-Schwestern Alexandra und Annett auf den hinteren Positionen um die Punkte kämpfen. Die bayrischen Gäste treten ihrerseits mit Christina Feierabend und Eva-Maria Maier auf den vorderen Positionen an. Elena Cristina Tugui und Andra Welz folgen den beiden Spitzenspielerinnen auf den Positionen drei und vier. „Es ist ein offenes Spiel. Wir wollen die beiden Punkte bei uns behalten“, sagt TTC-Talent Alexandra Kaufmann.