Basketball Wieder Rückschlag für die Riesen

Weißenfels / Jan Simecek 14.02.2019

Die MHP Riesen Ludwigsburg haben es verpasst, ihren gerade erst zurückgewonnen Playoff-Platz in der Basketball-Bundesliga (BBL) beim Kellerkind Mitteldeutscher BC zu festigen. Das Team von Trainer John Patrick unterlag mit 76:77.

Die Partie zwischen dem Drittletzten und dem Siebten begann äußerst ausgeglichen. Fünf Minuten lang wechselte die Führung ständig hin und her. Dies lag auch an vielen technischen Fehlern, Ballverlusten und Fehlwürfen. Erst vier Minuten vor der ersten Pause nahm die Partie ein bisschen Fahrt auf. Die Gastgeber erspielten sich erstmals einen kleinen Vorsprung (16:11). Ludwigsburg konterte aber durch einen Dreier von Kelan Martin sowie Marcos Knight zum 16:16. Doch in den verbleibenden gut zwei Minuten brachte lediglich Karim Jallow bei seinem Comeback noch einen Freiwurf im Korb unter. Deshalb ging es mit einem Rückstand ins zweite Viertel (17:20).

Nach der nur zweiminütigen Unterbrechung litten plötzlich die Gastgeber unter Ladehemmung. Mehr als fünf Minuten trafen sie kein Scheunentor. Die Riesen ließen zwar auch einige Gelegenheiten liegen, zogen aber mit einem 9:0-Lauf ein wenig davon. Der Rest des Viertels verlief ähnlich wie die ersten fünf Spielminuten – nicht gerade Basketball für Feinschmecker, aber ausgeglichen und spannend. Zwei Punkte Vorsprung blieben für das Patrick-Team übrig (35:33).

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nicht viel. Die Körbe fielen nun ein klein wenig häufiger, aber es blieb eng und ausgeglichen. Gut eine Minute vor Ende des dritten Durchgangs führten die Ludwigsburger mit 54:51, nur um zur nächsten Pause plötzlich mit 54.57 zurückzuliegen. Diese schlechte Phase der Riesen setzte sich zu Beginn des Schlussviertels zunächst fort. Weißenfels zog zwischenzeitlich auf 66:56 davon. Es wurde aber noch einmal dramatisch. Unter anderem, weil Lee Moore, mit 13 Punkten zweitbester Weißenfelser Werfer, beim Stand von 77:72 zwei Freiwürfe vergab. Lamont Jones und Knight verkürzten noch einmal. Im allerletzten Angriff vergab für Ludwigsburg aber sowohl Jones, als auch Martin und Knight, und es blieb beim knappen 77:76 für den MBC.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel