Volleyball Weltpremiere in der MHP-Arena

Ludwigsburg / bz 15.06.2018

  Die Nations League ist eine neue Turnierserie im internationalen Volleyball. 16 Mannschaften spielen über sechs Wochen lang die Meisterschaft aus. Die Vorrunde läuft über fünf Wochen im Modus „jeder gegen jeden, vom 4. bis zum 8. Juli ermitteln die sechs besten Teams der Vorrunde den Sieger in Lille in Frankreich, wobei der Gastgeber auch am Start sein wird. Für den Deutschen Volleyball-Verband (DVV) stellen die Spiele bei den Frauen und Männern eine Weltpremiere dar. Nachdem die deutschen Frauen bis zum Donnerstag drei Partien in der Porsche-Arena in Stuttgart absolviert haben, greift die deutsche Nationalmannschaft der Männer als EM-Zweiter an diesem Freitag in die Nations League ein. In der MHP-Arena in Ludwigsburg trifft das Team von Bundestrainer Andrea Giani am Freitag um 18 Uhr auf Japan, am Samstag um 16 Uhr auf Argentinien und am Sonntag um 15 Uhr auf Russland. Freitags spielen noch Russland gegen Argentinien (20.30 Uhr), samstags Russland gegen Japan (19 Uhr) und sonntags Argentinien gegen Japan (12 Uhr).

Mit einem 3:1 bei Weltmeister Polen in Lodz haben sich die deutschen Volleyballer in der Nations League die Chance vor den drei Heimspielen erhalten, das Endturnier in Lille zu erreichen. Nach vier Niederlagen und zwei Siegen liegt Deutschland  in der Rangliste aktuell auf Platz zwölf. Russland ist Vierter, Japan belegt Platz neun und Argentinien wird auf Rang 14 geführt. Verzichten wird Nationaltrainer Giani in Ludwigsburg auf seinen Superstar Georg Grozer, der nach einer strapaziösen Saison beim russischen Klub VK Lokomotive Nowosibirsk eine Pause erhält.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel