Oberligist SGV Freiberg hat Lukas Hoffmann vom SSV Ulm 1846 aus der Regionalliga Südwest verpflichtet. Mit dem 23-jährigen, 1,89 Meter großen Innenverteidiger holten sich die Freiberger ihre Wunschoption für die Defensive. „Ich bin sehr glücklich, dass die Zusammenarbeit geklappt hat. Der SGV hat Großes vor, und ich will den Ansprüchen des Vereins gerecht werden“, kommentiert Hoffmann seinen Wechsel.  „Ich freue mich riesig auf die kommenden Aufgaben mit einer tollen Mannschaft. Der Aufstieg ist mein Traum.“

Hoffmann wurde bei der TSG Hoffenheim ausgebildet und spielte mit der U17 und U19 insgesamt 57-mal in der Junioren-Bundesliga. 2014/15 krönte er seine Jugend-Karriere bei den Sinsheimern mit der deutschen A-Junioren-Meisterschaft. Mit dem Wechsel zum Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach, folgte die erste Station im Männerbereich, wo er als 19- und 20-Jähriger in zwei Spielzeiten auf zwölf Einsätze kam. 2018 folgte der Wechsel nach Ulm. Für die „Spatzen“ lief er bis zum Beginn der Pandemie 18 Mal auf. „Ich bin überzeugt, dass Lukas, trotz seiner Jugend, schnell in unserer Defensive eine Führungsrolle übernehmen wird“, sagt SGV-Sportdirektor Christian Werner.