Basketball Vechta ist erstmals Favorit gegen Riesen

Ludwigsburg / bz 19.01.2019

Zum Abschluss der Hinrunde in der Basketball-Bundesliga (BBL) gastieren die MHP Riesen Ludwigsburg an diesem Samstag (ab 18 Uhr) beim Überraschungsteam aus Vechta. Der Aufsteiger rangiert aktuell auf Tabellenplatz vier – und befindet sich seit Monaten im Höhenflug.

München, Berlin, Oldenburg – und Vechta. In der Spitzengruppe der BBL rangiert neben drei Schwergewichten mit Rasta Vechta aktuell die Positiv-Überraschung der Saison. Der niedersächsische Aufsteiger ist eines der formstärksten Teams der Liga, in der Defensive eine Macht und, so viel lässt sich kurz vor Abschluss der Hinrunde sagen, keinesfalls zufällig im oberen Liga-Drittel zu finden.

Vechta ist mit einem gewachsenen Kern aus der Pro A aufgestiegen und hat mit Pedro Calles einen neuen und sehr ehrgeizigen Headcoach. Der 35-jährige Spanier hat seinem Team eine klare Handschrift verpasst, welche es jedem Gegner schwer macht, die Niedersachsen zu bezwingen. Zuletzt zerlegte Vechta Brose Bamberg beim 85:67-Auswärtssieg in seine Einzelteile und sorgte somit für den letzten Tropfen, der in Franken das Fass zum Überlaufen brachte und Ainars Bagatskis den Job kostete.

Eine Woche nach dem bisherigen Saisonhöhepunkt ist beim selbsternannten „geilsten Klub der Welt“ entsprechend Partystimmung angesagt. Das Saisonziel Klassenerhalt ist zwar rechnerisch noch nicht gesichert, gleichwohl aber nur noch eine Frage der Zeit. Vechta kann aufgrund einer Bilanz von elf Siegen und fünf Niederlagen neue Ziele in den Fokus nehmen und ist im Duell gegen Ludwigsburg erstmals leicht favorisiert.

Denn während die Riesen erst seit der Verpflichtung von Marcos Knight wieder zwei Siege in Serie feierten und zuletzt gegen Bayreuth und Wloclawek gute Spiele zeigten, ist Vechta schon deutlich gefestigter. Das Team ist nicht nur in seiner Gänze auf einem Höhenflug, sondern auch im Einzelnen gut drauf.

Die Gäste, die alle bisherigen vier Duelle gewonnen haben, möchten in der 32 000-Einwohner-Stadt den dritten Erfolg binnen sechs Tagen einfahren und damit die Hinrunde erfolgreich auf einem Playoff-Rang beenden. Nach den verdienten und deutlichen Erfolgen in Liga und Champions League  wartet nun aber die schwerste der drei Aufgaben auf die Patrick-Schützlinge.

Knight zum Spieler des Spieltags gewählt

Im Anschluss an seinen herausragenden Auftritt im Duell bei Anwil Wloclawek hat die Basketball-Champions-League Marcos Knight zum Spieler des Spieltags gekürt. Außerdem stehen 24,5 Punkte, 7,5 Rebounds, 3,5 Assists, 3,0 Steals und zwei Siege zu Buche – besser hätte sein Einstand bei den MHP Riesen Ludwigsburg kaum laufen können. bz

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel