Gemmrigheim – Am Samstag und Sonntag werden auf den Sportanlagen am Wasen in Gemmrigheim die deutschen Meisterschaften der Männer im Ultimate Frisbee ausgetragen. Bei dieser Veranstaltung, welche den ersten Teil einer Turnierserie darstellt, treffen acht der besten 16 Mannschaften Deutschlands aufeinander.

Mit dabei ist auch der amtierende Titelverteidiger und Rekordmeister Bad Skid (übersetzt etwa schlechtes Schleudern). Die Mannschaft besteht aus zahlreichen Spielern aus Gemmrigheim, Besigheim, Heilbronn und Bad Rappenau, die als Spielgemeinschaft nicht nur deutschlandweit erfolgreich ist, sondern auch an internationalen Wettkämpfen teilnimmt. „Natürlich wollen wir den Heimvorteil mit hoffentlich vielen Zuschauern nutzen und den Grundstein für eine gute Platzierung im Endklassement legen“, fiebert der Gemmrigheimer Abteilungsleiter Marco Müller der Veranstaltung entgegen. Auf jeden Fall unter den Zuschauern wird der Sportkreis-Präsident Matthias Müller (Ludwigsburg) sein, der zugesagt hat, einige Spiele vor Ort zu verfolgen.

Spiele unter Beteiligung der Gastgeber finden am Samstag gegen Osnabrück (10.40 Uhr), Berlin (14 Uhr) und Marburg (17.20 Uhr) sowie am Sonntag gegen Freiburg (10.40 Uhr) und Heidelberg (14 Uhr) statt. Die Titelkämpfe sind ideal für Interessierte, die einmal in den dynamischen Sport hineinschnuppern wollen. Der Ablauf ist dem des American Football ähnlich. Die Wurfscheibe muss in der Endzone des Gegners gefangen werden, um zu punkten. Im Gegensatz zum Football ist jedoch Körperkontakt verboten. Trotzdem wird hoher Einsatz wie auch absolut faires Verhalten schon in den Grundsätzen des Spiels gefordert. Wer Fragen zu den Regeln hat, findet vor Ort sicherlich einen Sachverständigen, der diese klären kann, damit dem ungetrübten Sportgenuss nichts im Wege steht.