Frauenhandball TSV-Frauen verlieren beim Schlusslicht

Göppingen / az 06.11.2018

Beim Tabellenletzten der Oberliga Baden-Württemberg, Frisch Auf Göppingen 2, kassierten die Handballerinnen des TSV Bönnigheim erneut eine ärgerliche Niederlage. Sie unterlagen mit 24:28 und beendeten damit die englische Woche mit zwei Niederlagen und einem Sieg.

Die sonst so oft verschlafene Anfangsphase war diesmal nicht der Knackpunkt für die Niederlage der Gäste. Denn Bönnigheim fand eigentlich recht gut ins Spielgeschehen. Doch erneut war die Chancenverwertung über das gesamte Spiel hinweg nicht ausreichend. Nahezu alle Spielerinnen blieben weit unter ihren Möglichkeiten.

Die Göppingerinnen, die die Punkte dringend benötigten, gingen zunächst in Führung. Bis zum 6:6 in der 16. Minute war das Spiel aber ausgeglichen. Wobei der TSV bei konsequenteren Abschlüssen in Führung gehen hätte können. Göppingen ließ zunächst auch einige Chancen liegen, agierte dann aber doch cleverer. Ein ums andere Mal wurde die Kreisläuferin freigespielt, oder es wurden andere Lücken gefunden, sodass die Gastgeberinnen mit einer 13:10-Führung in die Pause gingen.

An diesem vermeintlich geringen Rückstand hatte der TSV zu knabbern. Zwar gelang in der 38. Minute der Anschlusstreffer zum 16:15, bis zum 18:18 Ausgleich vergingen aber weitere fünf Minuten. Bis zum 21:21 in der 51. Minute blieb dann alles offen. Die Gäste waren jedoch einfach nicht in der Lage, einmal in Führung zu gehen. Gute Chancen wurden liegengelassen, zu viele schwache Würfe fanden den Weg ins TSV-Gehäuse. Ein verworfener Siebenmeter sowie eine Zwei-Minuten-Strafe gegen den TSV brachten den Tabellenletzten schließlich auf die Siegerstraße. Auch eine offene Manndeckung half hier nichts mehr. So musste sich Bönnigheim nach einer sehr schwachen Kollektivleistung mit 24:28 geschlagen geben. az

TSV Bönnigheim: Maier, Schuch; Zäh (1), Bauer, Ullrich, Rupertus, Zerweck (3/1), Graner (1), Hildenbrand (1), Krieg (2), Haar, Ziegler A. (7), Vilara-Heipl (8/2), Ziegler S. (1)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel