Turnen TG-Riege muss in die Relegation

Sersheim / pan 12.04.2018

Die Turner der TG Ingersheim/Sersheim haben das entscheidende Duell um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord gegen die WKG Murr/Erdmannhausen mit 257,1:261,85 Punkten verloren. Damit muss die Riege von Betreuer Fred Bulling am 28. April in Rottweil in der Relegation um den Ligaverbleib kämpfen.

Der Start am Boden verlief vor der Rekordkulisse von 150 Zuschauern in der Sersheimer Sport- und Kulturhalle für die TG ordentlich, die Gäste zeigten allerdings ihre beste Bodenleistung der Saison und gewannen knapp mit 48,1:47,95. Am Pauschenpferd turnte von der TG nur Marco Vogel (10,5) seine Übung durch, die anderen vier patzten. Anders der Gegner, und so ging das Zittergerät mit 40,75:37,15 Punkten an die WKG. Die Ringe gingen danach knapp an die TG (45,8:45,35) der Rückstand wurde nicht wesentlich verringert. Das Bulling-Team gewann auch den Sprung (43,3:42,0 ). Am Barren waren die Gäste stärker (47,75:44,3 Punkte), deshalb änderte  der Gerätesieg der TG am Reck (38,6:37,9) nichts mehr am Gesamtergebnis. „Wir haben uns selbst geschlagen, die Patzer am Pauschenpferd waren unnötig“, kommentiert TG-Betreuer Bulling die Niederlage. Am Samstag tritt die TG bei der TSG Backnang II an.

TG Ingersheim/Sersheim:  Nägele (sechs Geräte), Vogel (fünf), Grösch (vier),  Grau, Nowak (drei), Kögele, Mozer, Rösch, Zeltwanger (alle zwei) , Würth (eins).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel