Frauenfußball Tamm empfängt Löchgau II zum Keller-Derby

Jeweils mit einem Tor Unterschied gewannen Löchgau mit Kim-Denise Svilic (links) und Tamm mit  Michelle Fröhlich die Derby-Heimspiele in der vergangenen Saison.
Jeweils mit einem Tor Unterschied gewannen Löchgau mit Kim-Denise Svilic (links) und Tamm mit Michelle Fröhlich die Derby-Heimspiele in der vergangenen Saison. © Foto: Bernd Leitner
Tamm/Löchgau / ang 10.11.2018

Derbyzeit in der Landesliga der Fußballerinnen: Am Sonntag (11 Uhr) empfängt der VfB Tamm den FV Löchgau II. Beide Vereine benötigen wichtige Zähler im Abstiegskampf.

Während die Tammerinnen mit einem 1:1-Unentschieden beim Meisterschaftsanwärter Spvgg Gröningen-Satteldorf für eine Überraschung sorgten, kam der FVL beim 3:2 gegen den FC Ellwangen im siebten Anlauf endlich zu seinem ersten Erfolgserlebnis. Beide Mannschaften belegen mit jeweils fünf Punkten momentan einen Abstiegsplatz, wobei der VfB noch ein Nachholspiel beim Tabellenletzten Ellwangen im kommenden Jahr in der Hinterhand hat.

„Wir haben gegen Satteldorf Punkte geholt, mit denen wir nicht gerechnet haben. Mit der gleichen Intensität wollen wir nun auch das Spiel gegen Löchgau angehen und mit einem Sieg wieder den Anschluss an das Mittelfeld herstellen“, sagt Tamms Coach Christian Händgen. In der Vorsaison entschieden Löchgau II (1:0) und Tamm (3:2) ihre jeweiligen Heimspiele knapp für sich.

Auch beim anstehenden Aufeinandertreffen wird es wohl wieder ähnlich knapp zugehen und um jeden Zentimeter gefightet werden. „Tamm ist ein unangenehmer und sehr zweikampfstarker Gegner. Wir wollen unsere Leistung aus der Vorwoche auf dieses Spiel projizieren“, hofft FVL-Trainerin Maren Kurzenberger. Beide Kontrahenten sind im Derby ein wenig in Zugzwang, denn der vor ihnen platzierte TSV Langenbeutingen hat eine vermeintlich leichte Aufgabe bei Schlusslicht Ellwangen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel