Fußball SGV Freiberg will im Pokal überwintern

Freiberg / Simon David 02.10.2018

Englische Woche für Fußball-Oberligist SGV Freiberg: Vier Tage nach dem 3:1-Punktspielsieg gegen den Bahlinger SC sind die Blau-Weißen am Mittwoch (14 Uhr) im Achtelfinale des WFV-Pokals beim 1. Göppinger SV gefordert. Damit kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen beider Mannschaften binnen anderthalb Wochen. In der Oberliga-Begegnung Ende September gab es ein 1:1-Unentschieden. Dabei agierten die Freiberger nach der gelb-roten Karte für Marco Pischorn fast eine Stunde lang in Unterzahl. „Diesmal wird wichtig sein, dass wir das Spiel zu elft beenden“, betont SGV-Trainer Ramon Gehrmann. Gelingt dies, stehen die Chancen auf ein Weiterkommen gut. Allerdings ist noch nicht abzusehen, mit welcher Elf der SGV in Göppingen beginnen wird. Mehrere Spieler sind angeschlagen. Auch Marcel Sökler, der am Samstag gegen Bahlingen zwei Tore erzielte wurde kurz vor Schluss ausgewechselt, um ihn für das Pokalspiel zu schonen. Steven Kröner fehlte zuletzt krankheitshalber. „Ich hoffe aber, dass wir trotz allem eine schlagkräftige Mannschaft zusammen bekommen. Mit der Einstellung, die wir gegen Bahlingen gezeigt haben, können wir weiterkommen“, ist Gehrmann überzeugt. „Es wäre schön, wenn wir im Pokal überwintern könnten“, meint er. In den vergangenen Jahren waren die Freiberger sehr erfolgreich im WFV-Pokal. Viermal in Folge reichte es mindestens für das Viertelfinale. In der vergangenen Saison war sogar erst im Halbfinale gegen den späteren Cupsieger SSV Ulm 1846 Endstation. Diese Erfolgsserie wollen die ambitionierten Wasenkicker auch in dieser Saison fortsetzen. Der Sieg gegen die starken Bahlinger im Pokal verschafft den Blau-Weißen Rückenwind.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel