Fußball SG Sonnenhof will daheim nachlegen

Aspach / bz/ae 11.08.2018

Die SG Sonnenhof Großaspach will nach dem 2:0-Sieg unter der Woche in Lotte an diesem Samstag (14 Uhr) gegen den VfL Osnabrück nun auch den ersten Heimerfolg in der noch jungen Drittliga-Saison holen. Sascha Hildmann hält große Stücke auf den Gegner. „Von der Qualität her, müsste der VfL am Ende der Saison mindestens unter den ersten acht Teams in der Tabelle stehen – wenn nicht sogar höher“, sagt der SG-Trainer und hebt einige in seinen Augen besonders starke Spieler hervor: „Mit Blacha, Heider, Farrona Pulido und Alvarez verfügen die Osnabrücker über mehrere Ausnahmespieler, die jederzeit den Unterschied ausmachen können. Darauf müssen wir vorbereitet sein.“

Jüllich fällt weiter verletzt aus

Verzichten muss Hildmann weiter auf Rückkehrer Nicolas Jüllich (Leistenverletzung), Neuzugang Dan-Patrick Poggenberg (Muskelverletzung) und Yannick Thermann (Muskelfaserriss). „Mit einer weiteren geschlossenen Mannschaftsleistung und der Unterstützung von unseren Fans können wir auch vor heimischer Kulisse definitiv wieder punkten“, stellt Fußball-Lehrer Hildmann fest. Achtmal trafen Osnabrück und Großaspach bisher in einem Pflichtspiel aufeinander. Der VfL behielt dabei mit vier Siegen die Oberhand in dieser Kategorie. Zwei Partien gewann die SG, zwei weitere Begegnungen endeten nach rassigen Duellen unentschieden – so wie auch die erste Heimpartie der Aspacher in der Saison 2018/2019. Da trennten sich der Dorfklub und der ehemalige deutsche Meister 1. FC Kaiserslautern 1:1.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel