Basketball Riesen treffen auf mehrere Meister

Ludwigsburg / bz 12.07.2018

In der Champions-League-Saison 2018/2019 treten die MHP Riesen Ludwigsburg in der Hauptrundengruppe A an. Dabei kommt es unter anderem zum Wiedersehen mit bekannten Gegnern wie Banvit Istanbul, Ventspils und Le Mans. Dies ergab die Auslosung am Mittwochmittag im „House of Basketball“ in Mies (Schweiz).

Banvit ist vor zwei Jahren der Ludwigsburger Viertelfinalgegner gewesen, auf den lettischen Meister Ventspils trafen die Barockstädter in der vergangenen Hauptrunde. Le Mans war ebenfalls schon Europapokalgegner der MHP Riesen und ist der amtierende französische Meister. Neben diesen bereits bekannten Größen sind Avellino aus Italien und der polnische Meister Anwil Wloclawek die weiteren Gegner in einer sehr ausgeglichenen Gruppe A. Die Ludwigsburger treffen außerdem auf zwei Qualifikationssieger (FC Porto, Nishny Novgorod, Dinamo Tiflis, Aris Saloniki oder Pardubice sowie Hapoel Tel Aviv, Spirou Charleroi, Leicester Riders, Bakken Bears, UCAM Murcia).

Coach sieht ausgeglichenes Feld

„Das ist eine interessante und ausgeglichene Gruppe mit vielen nationalen Champions. Einige Städte kennen wir schon aus der Vergangenheit. Wir freuen uns sehr darauf, wieder in der Champions League mitzuspielen“, kommentierte Riesen-Trainer John Patrick das Ergebnis der Auslosung. Die Qualifikation startet am 20. September. Auftakt zur Haupt­runde ist am 9. Oktober. Dann wird es auch für die Ludwigsburger Korbjäger auf europäischem Parkett wieder Ernst.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel