Der Junioren-Weltmeister im Fahrrad-Trial, Oliver Widmann aus Bönnigheim, startet am Wochenende bei den „Die Finals – Berlin 2019“. Insgesamt werden mehr als 3300  Sportler erwartet, die im Bahnradsport, Bogensport, Boxen, Kanu, in der Leichtathletik, beim Modernen Fünfkampf, Schwimmen sowie Turnen, Triathlon und Trial um die deutsche Meisterschaften kämpfen. Diese erstmals in dieser Form ausgetragenen Titelkämpfe von zehn Sportfachverbänden findet auf Initiative von ARD und ZDF statt. Der Multi-Sportevent  wird am Samstag und Sonntag insgesamt 20 Stunden live übertragen. Mit dabei aus der Region sind neben Widmann die Schwimmerinnen Annika Bruhn aus Ingersheim und Vanessa Grimberg aus Ludwigsburg sowie im Hochsprung Anne Klebsch vom LAZ Ludwigsburg.

Bönnigheimer ist Favorit

Die Wettbewerbe der Fahrradakrobaten finden im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark statt. Der 17-jährige Bönnigheimer Widmann gilt am Sonntag in der Klasse „Herren Junioren 26 Zoll“ als großer Favorit. Vier Juniorenfahrer treten in sechs Sektionen gegeneinander an. „Trialfahren ist leider noch nicht olympisch. Da­ran wird gearbeitet. Jeder Sportler träumt davon, einmal bei Olympia teilnehmen zu können. Dieses Sportwochenende der Superlative in Berlin vermittelt uns Trialsportlern einen Hauch von Olympia“, freut sich Widmann.

2018 hat er das Triple geschafft und den Welt-, den Europa- und den deutschen Meistertitel geholt. Aktuell steht er in der UCI-Weltrangliste aller 26-Zoll-­Fahrer auf Platz neun. Zuletzt belegte er beim World Cup in Salzburg als Junior Rang vier in der Weltelite der Erwachsenen.