Wasserball Mit neuem Trainer in die Rückrunde

Ludwigsburg / bz 19.01.2019

Nach einmonatiger Winterpause kehren die Bundesliga-Wasserballer des SV Ludwigsburg zum Rückrundenauftakt gegen den Tabellensechsten SGW Rhenania/BW Poseidon Köln in den Liga-Alltag zurück. Spielbeginn ist am Samstag um 18.30 Uhr im Stadionbad.

Pünktlich zum Rückrundenstart haben die Ludwigsburger Wasserballer einen wichtigen Personalwechsel zu verzeichnen: Der diplomierte Sportwissenschaftler und bisherige SVL-Spieler Milosav Aleksic wird bis zum Saisonende das Traineramt übernehmen. Zudem wird er vom neuen sportlichen Leiter Robert Bleich sowie von Kapitän Adrian Jakovcev unterstützt. Die Wintervorbereitung lief bereits in dieser Konstellation. „Wir haben über die Feiertage und unmittelbar nach Neujahr trainiert. Damit sollte die Basis für einen optimalen Start in die Rückrunde gelegt sein“, sagt Aleksic. Mit einer positiven Bilanz von vier Siegen und einer Niederlage geht der SVL in die Rückrunde.

Der Gegner aus Köln hatte dagegen eine eher durchwachsene Hinrunde. Mit einem Sieg, einem Unentschieden und drei Niederlagen liegt er auf dem vorletzten Tabellenplatz der Pro B. „Wir werden Köln nicht unterschätzen und spielen voll auf den Sieg“, so Kapitän Jakovcev. Denn für eine dicke Überraschung sorgten die Kölner in der Hinrunde: Vom Pro-A-Absteiger SV Bayer Uerdingen 08 trennte man sich 8:8. Doch Aleksic ist vom Sieg überzeugt: „Wenn wir unsere Normalform abrufen, dann bleiben die Punkte hier.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel