Basketball MHP Riesen sorgen für klare Verhältnisse

Niklas Geske feierte mit den Riesen am Dienstagabend in Sarajevo einen lockeren 85:59-Sieg. Der Neuzugang blieb allerdings als einziger Ludwigsburger Korbjäger ohne Punkt.
Niklas Geske feierte mit den Riesen am Dienstagabend in Sarajevo einen lockeren 85:59-Sieg. Der Neuzugang blieb allerdings als einziger Ludwigsburger Korbjäger ohne Punkt. © Foto: Pressefoto Baumann
bz 19.09.2017

Mit einem 26-Punkte-Vorsprung gehen die MHP Riesen Ludwigsburg in das entscheidende Rückspiel um den Einzug in die zweite Champions-League-Qualifikationsrunde. Im Hinspiel in der Mirza-Delibasic-Halle in Sarajevo bezwangen die Ludwigsburger Basketballer den bosnischen Klub Bosna Royal Sarajavo mit 85:59. Das Rückspiel findet bereits am Donnerstag (20 Uhr) in der MHP-Arena statt. Bester Werfer des Abends war Dwayne Evans mit 23 Punkten. David McCray steuerte elf Zähler und vier Rebounds bei. Bei den Bosniern waren Cory Bradford und Devon Walker mit je zwölf Punkten die auffälligsten Akteure. „Das Spiel war tougher, als es das Ergebnis aussagt. Wir haben eine gute Ausgangslage für das Rückspiel. Darauf müssen wir uns jetzt vorbereiten“, stellte der Ludwigsburger Center Johannes Thiemann nach dem lockeren Auswärtserfolg fest.

Nach einem verhaltenen Start beider Teams – es war für Bosna und die MHP Riesen jeweils das erste Pflichtspiel der Saison – sicherten sich die Ludwigsburger eine 18:16-Führung nach dem ersten Durchgang. Im zweiten Viertel drehte der Bundesligist dann auf und übernahm mit einem 15:0-Lauf das Kommando in der kaum gefüllten Halle. Eine konzentrierte Vorstellung verhalf zu einem 40:23 zur Halbzeit.

Nach der Pause versuchte Bosna mit viel Einsatz, zurück in das Geschäft zu kommen. Ludwigsburg zeigte sich aber präsent. So blieb es auch nach 30 Spielminuten bei einem deutlichen Vorsprung der Barockstädter (64:42). Die druckvolle Spielweise der Gäste ließ auch im Schlussviertel keinen Deut nach. Die fast logische Konsequenz war ein souveräner 85:59-Sieg der Riesen. „Es war sicher kein perfektes Spiel, aber ein guter Anfang. Wir waren zu Beginn sehr nervös. Positiv ist, dass wir nur 59 Zähler zugelassen haben. Jetzt müssen wir schnell den Schalter umlegen. In 48 Stunden geht es schon weiter“, sagte Trainer John Patrick.

Bosna Royal Sarajevo: Walker (12), Pasajlic (6), Ikonic (6), Knezevic (7), Bradford (12), Residovic (4), Curevac, Mikovic, Delmo, Radukic (3), Sturanovic (6), Durak (3).
MHP Riesen Ludwigsburg: Walkup (5), Evans (23), Johnson (5), McCray (11), Sears (4), Geske, Peter-McNeilly (15), Koch (2), Waleskowski (4), Cook (6), Thiemann (10).