Tennis Linsenbolz und Müller führen Feld an

Bönnigheim / bz 25.08.2017

Das Tableau für den Ganerben-Tennis-Cup 2017 des TC Bönnigheim steht fest. Bei der Auslosung ist das Teilnehmerfeld gut durchmischt worden – mit Spielern aus der deutschen Rangliste und aufstrebenden Talenten. An diesem Freitag beginnt das Turnier um 15.30 Uhr. Am Samstag starten die Spiele um 9 Uhr, am Sonntag werden ab 10 Uhr die Finals ausgetragen.

Das A-5-Turnier ist topbesetzt. Der an Nummer eins gesetzte Daniel Müller, der aktuell auf Platz 74 der deutschen Rangliste liegt, bestreitet am Freitag sein Auftaktduell gegen seinen Schwenninger Namensvetter Patrick Müller. Ein schweres Los hat Michele Lavorato erwischt. Der Lokalmatador vom TV Vaihingen, der eine Wildcard erhielt, muss gleich gegen den an Nummer zwei gesetzten Robert Strombach (LTTC Rot-Weiß Berlin) ran. Dieser hatte sich auf den letzten Drücker angemeldet und erhielt ebenfalls eine Wildcard. Der 18-jährige Strombach belegt derzeit Rang 104 der DTB-Liste. Philipp Rohloff vom TSV Bietigheim greift als weiterer Lokalmatador in Bönnigheim zum Schläger.

An der Spitze des Damen-Felds steht Vorjahressiegerin Ellen Linsenbolz vom SSC Karlsruhe (Nummer 75 der DTB-Rangliste), gefolgt von Celine Fritsch (90) und Angelika Roesch (92). Stephanie Lieb spielt als einzige Turnierteilnehmerin vom TC Bönnigheim mit. Vom TC Lauffen sind zudem Rosalie Willig (387) und Lena Friedrich dabei.