Gymnastik Letzter Wettkampf des Jahres

Dettingen / ges 17.11.2018

Spannende Wettkämpfe, bei denen es teilweise auf jedes Zehntel ankam, gab es beim letzten Pflicht-Wettkampf des Jahres der Gymnastinnen in Dettingen/Erms. Beim Qualifikatonswettkampf für den Deutschland-Cup Synchron, der am 16. März 2019 in Sersheim ausgetragen wird, waren insgesamt 17 Teams in der P6/P7 am Start und turnten einen Dreikampf mit den Handgeräten Band, Keulen und Reifen. Es siegten Janina Domain und Nicola Herter (TV Truchtelfingen) vor dem Michelle Chayenne Kärcher und Julia Wolny (MTV Ludwigsburg) sowie Noemi Pohlmann und Hanna Wilhelm (TV Sersheim). Für das Bundesfinale qualifizierten sich insgesamt zwölf Teams.

In der Leistungsstufe P8/P9 ging der Sieg an die Geschwister Isabel und Sophia Kistermann (DJK Ebingen). Die einzigen Teilnehmerinnen aus dem Turngau Neckar/Enz waren Jasmin Müller und Anna-Lina Wirth (TV Sersheim), die auf Rang sieben landeten und damit die Qualifikation für den Deutschland-Cup verpassten. Denn es qualifizierten sich nur die besten fünf Teams.

Parallel wurde der landesoffene Wettkampf Synchrongymnastik mit den Übungen ohne Handgerät P4 und P5 sowie den Übungen mit den Handgeräten Band und Keule P6 ausgetragen. In der E7 siegten Sude Eliz Kokun und Amelie Lang (TSV Dettingen) vor Lena Müller und Sina Urban (TV Hochdorf) sowie Luisa Maier und Maira Schwarzte (TV Sersheim). In der E9 gewann die TSG Tübingen, in der Jugend D10/D11 landete der TSV Weinsberg ganz vorne. In beiden Wettkämpfen war kein Team aus dem Turngau am Start.

Sersheimer Gruppe holt den Sieg

Im landesoffenen Wettkampf Gym P-Gruppe stellte der Ausrichter TSV Dettingen die meisten Mannschaften und landete im Wettkampf P5 und P6/P7 jeweils auf Rang eins. Der Sieg in der P9 ging an den SV Esslingen, der ohne Konkurrenz angetreten war. Als einziges Team aus dem Turngau holte sich der MTV Ludwigsburg den zweiten Platz in P6/P7.

Parallel dazu fand der Wettkampf GymTaKids statt. Der Sieg bei den größeren Gruppen zwischen 6 und 16 Gymnastinnen ging an den TV Reichenbach/Fils. Bei den kleineren Gruppen zwischen drei und sechs Gymnastinnen gewann der TV Sersheim mit Mia und Alina Scharnow, Sarah Scheffel, Alina Lorbeer, Anja Rau und Arisa Schneider. Außerdem hatte Sersheim ein Team mit Linda Mauch, Liah Schwarze, Louisa Rieht, Viviene Eichler, Katharina Götz und Jana Neumann am Start, das erstmalig in einem Wettkampf diese Übungen turnte und nur knapp geschlagen auf dem vierten Platz landete.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel