Leichtathletik Lafrenz läuft bei der Weltelite mit

Platz zwei: Der Bietigheimer Fabian Lafrenz beim Zieleinlauf in der Schweiz.
Platz zwei: Der Bietigheimer Fabian Lafrenz beim Zieleinlauf in der Schweiz. © Foto: alphafoto.com
Zofingen / dm 08.09.2017

Bei seiner ersten Teilnahme an den Duathlon-Weltmeisterschaften im schweizerischen Zofingen, einem der schwersten Powerman-Duathlons der Welt, wurde der Bietigheim-Bissinger Fabian Lafrenz in der Altersklasse ab 50 Jahre Vize-Weltmeister.

Als letztjähriger deutscher Meister über die Langdistanz im Duathlon wurde er von der Deutschen Triathlon Union (DTU) für die Altersklassen-Nationalmannschaft nominiert. Auf dem WM-Programm standen 10 Lauf-, 150 Rad- und 30 Laufkilometer. „Ich hatte mir vorgenommen, nicht zu früh zu viel zu investieren“, erzählte der 51-Jährige im Ziel, und war selbst überrascht, nach 35:07 Minuten als Erster seiner Altersklasse auf das Rad zu wechseln. Auf drei Runden mit summierten 1700 Höhenmeter fiel Lafrenz anfänglich bis auf Platz sechs zurück. Das Mitglied des Schwimmvereins Bietigheim stieg nach 4:42,43 Stunden als Vierter vom Rad. Beim Lauf über 30 Kilometer wurde Lafrenz nicht überholt, machte aber Plätze gut. Der Laufspezialist verkürzte mit 2:11.11 Stunden den Rückstand auf den Führenden um elf Minuten und erreichte mit vier Minuten Rückstand nach 7:34.19 Stunden als Vize-Weltmeister die Zielarena.