Fußball Kleiner Makel für müde Nullachter

Der Bissinger Alexander Götz (links) bringt Löchgaus Tom Kühnle zu Fall. Ins Stolpern geriet aber nicht der heimische FVL, sondern der Oberligist vom Bruchwald – das Testspiel endete 3:3.
Der Bissinger Alexander Götz (links) bringt Löchgaus Tom Kühnle zu Fall. Ins Stolpern geriet aber nicht der heimische FVL, sondern der Oberligist vom Bruchwald – das Testspiel endete 3:3. © Foto: Werner Kuhnle
Andreas Eberle 11.02.2019

Nach den vielen Vorbereitungsspielen und Trainingseinheiten in den vergangenen Wochen ist dem FSV 08 Bissingen am Samstag gegen den Verbandsliga-Vorletzten FV Löchgau etwas die Luft ausgegangen: Die Kicker vom Bruchwald kamen im Abschlusstest vor dem Oberliga- Wiederbeginn am nächsten Samstag (14 Uhr) beim TSV llshofen nicht über ein 3:3 hinaus.

Vor den 200 Zuschauern gaben die Nullachter in der ersten Hälfte klar den Ton an. Yannick Toth gelang in der 38. Minute die 1:0-Führung der Gäste – mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, bei dem allerdings FVL- Ersatzkeeper Sven Altmann, der den an der Ferse verletzten Markus Brasch vertrat, nicht gut aussah. Pascal Hemmerich erhöhte nach einer Flanke von Alexander Götz per Kopf auf 2:0 (57.). Innerhalb von zehn Minuten drehten die Löchgauer, die ohne den Ex-Bissinger Peter Wiens (beim Junggesellenabschied seines Cousins) antraten, die Partie. Zunächst traf der auffällige Terry Asare mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 1:2 (65.). Mit zwei Strafstößen brachte Pascal Wolter den FVL gar mit 3:2 in Front (68./74.). Ein Eigentor von Jannik Trautwein, der eine Hereingabe von Emmanuel Apler unhaltbar für Altmann zum 3:3 abfälschte (81.), bewahrte Bissingen letztlich vor einer Niederlage.

„Die erste Halbzeit war überzeugend. Durch die vielen Wechsel nach der Pause haben wir aber unseren Spielfluss verloren“, sagte 08-Coach Alfonso Garcia, der wie gehabt auf Kapitän Marius Kunde (Schambeinentzündung), Patrick Milchraum (Fersenprellung) und Ersatztorwart Moritz Welz (Bänderriss im rechten Knöchel) verzichten musste. Außerdem schonte er die leicht angeschlagenen Mario Di Biccari und Pierre Williams.

Nach den Testspielerfolgen über den VfB Eppingen (3:1), den VfB Neckarrems (5:1), die SKV Rutesheim (7:1), den TV Darmsheim (7:1) und den TV Aldingen (4:0) war das Remis zum Abschluss beim FVL ein kleiner Schönheitsfleck auf der sonst weißen Bissinger Weste. Dennoch zeigte sich Garcia mit der Wintervorbereitung und vor allem auch mit dem Trainingslager im Januar auf Teneriffa zufrieden: „Die Jungs haben gut mitgezogen. Wir sind gerüstet für Ilshofen und freuen uns, dass es nach der langen Vorbereitung endlich wieder um Punkte geht.“

Die Löchgauer haben noch etwas Galgenfrist, denn sie legen in der Verbandsliga erst am 2. März beim Abstiegsrivalen FC 07 Albstadt wieder los. „Wir haben es taktisch gut gemacht und in der zweiten Halbzeit auch nach dem 0:2-Rückstand Ruhe bewahrt. Nullacht ist eine richtig gute Oberliga-Mannschaft. Trotzdem war bei uns wenig Aufgeregtheit zu spüren“, stellte FVL-Übungsleiter Thomas Herbst fest. Er hat mit seinem Team nun drei Trainingswochen hinter sich. Zuvor hatte Löchgau schon der TSG Backnang und dem 1. CfR Pforzheim ein Unentschieden abgetrotzt – nach einer 2:0-Führung endeten beide Begegnungen 2:2.

Terry Offei wechselt zu Calcio

Während Bissingen mit dem gleichen Kader wie in der Hinserie weiterspielt, hat es beim FVL in der Winterpause drei Veränderungen gegeben: Von der TSG Backnang wechselte Tyrone Reyinger (22) zum Verbandsliga-Aufsteiger. Der 1,88 Meter große Abwehrspieler hatte einst mehrere Jahre beim SGV Freiberg gekickt, ehe es ihn im Sommer 2017 nach Backnang zog. Bereits seit Ende Oktober nimmt Reyinger an den Löchgauer Übungseinheiten teil. Linksaußen Terry Offei (19) hat sich dagegen Calcio Leinfelden-Echterdingen angeschlossen. Und Abwehrmann Cahit Gündüzalp (25) trainiert FVL-Spielleiter Daniel Brodbeck zufolge derzeit beim Bezirksliga- Zweiten Croatia Bietigheim mit.

TSV Ilshofen macht’s wie 08 Bissingen

Gleiche Ausgangslage, gleiches
Ergebnis: Der TSV Ilshofen, der am Samstag (14 Uhr) den FSV 08 Bissingen zum Oberliga-Wiederauftakt empfängt, kam in seinem letzten Vorbereitungsspiel ebenfalls nur zu einem 3:3 gegen einen Vertreter der Verbandsliga Württemberg. Im Hohenloher Kräftemessen mit dem FSV Hollenbach trafen Daniel Schelhorn, Maximilian Egner und Lamar Yarbrough für den Aufsteiger aus dem Kreis Schwäbisch Hall. Für den Löchgauer Verbandsliga-Rivalen aus Hollenbach waren Lorenz Minder, Fabian Czaker und Samuel Schmitt erfolgreich. ae

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel