Nach ihrem souveränen Triumph beim Top-12-Bundesranglistenfinale der Schülerinnen vor knapp zwei Wochen im niedersächsischen Lehrte möchte Annett Kaufmann auch am Sonntag (14.30 Uhr) ganz oben auf dem Siegerpodest stehen. Das Tischtennis-Talent aus Bietigheim-Bissingen startet bei den deutschen Schülermeisterschaften in Rees am Niederrhein als eine der Favoritinnen auf den Einzel-Titel.

Bereits vor einem Jahr in Dissen am Teutoburger Wald hatte die Zwölfjährige eine Hand an der Goldmedaille, verlor dann aber das Finale gegen die am Wochenende altersbedingt nicht mehr startberechtigte Leonie Berger (Borussia Düsseldorf) in fünf Sätzen. Am Wochenende ist Kaufmann hinter Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor) an Position zwei gesetzt. In der Vorrundengruppe warten Abwehrspielerin Sarah Rau (SC Niestetal), Lilian Nicodemus (Post SV Mühlhausen) und Wang Miaorui (BSC Rapid Chemnitz). Die Spielerinnen auf den ersten beiden Plätzen erreichen die Hauptrunde.

Im Doppel-Wettbewerb gehen Annett Kaufmann und Naomi Pranjkovic als Topfavoritinnen an die Platte. Am vergangenen Wochenende überzeugte die Links-Rechts-Kombination mit dem sensationellen Erreichen des Viertelfinals bei den nationalen Titelkämpfen der Damen in Wetzlar.