Schach Katharina Bitz holt den Bezirkstitel

Bad Urach / bz 08.01.2019

Es ist schon zur Tradition geworden, dass die Bezirksjugend-Einzelmeisterschaften des Schachbezirks Unterland in den Winterferien in einer Jugendherberge außerhalb des Schachbezirks ausgetragen werden. In diesem Jahr trafen sich die besten jugendlichen Schachspieler aus den Kreisen Ludwigsburg und Heilbronn-Hohenlohe in Bad Urach, um die Besten der jeweiligen Altersklassen zu suchen. Die Kreismeisterschaften, die im Kreis Ludwigsburg in Tamm ausgetragen wurden, galten als Qualifikation. 59 Jugendliche waren in Bad Urach dabei, wobei die Mädchen bei den Jungen mitspielten, aber getrennt gewertet wurden.

Bereits am Anreisetag ging es in die Vollen. Nach dem Abendessen wurde die erste Runde ausgetragen. An den Folgetagen waren dann jeweils zwei Schachpartien angesetzt. Der Aufenthalt in Bad Urach war für die jungen Schachspieler also keinesfalls ein Erholungsurlaub. Bei den jüngsten Spielern unter zehn Jahren holte sich Adrian Mühlbauer aus Lauffen den Titel. In der U12 gewann Markiy Bodriyenko aus Kornwestheim. In der Altersklasse U14 wurde die Bietigheimerin Katharina Bitz Bezirksmeisterin. Ihr männlicher Gegenpart ist Jonas Martsfeld aus Heilbronn-Biberach.

Ebenfalls aus Biberach kommt der Titelträger der männlichen U16, Noah Geltz. Bei den Mädchen gewann Joy van der Meer aus Oberstenfeld den Titel. In der Altersklasse U18 gewannen Daniel Schäfer (Heilbronn) und Maria Kadach (Neckarsulm). Die besten der jeweiligen Altersklassen qualifizierten sich für die württembergischen Einzelmeisterschaften, wo sie sich in den Osterferien voraussichtlich in Würzburg mit den Qualifikanten aus den anderen Schachbezirken messen dürfen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel