Basketball Jetzt sind die Riesen auch in Deutschland unterwegs

bz 05.10.2017

Nach der geglückten Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League mit sechs Siegen in drei Runden starten die MHP Riesen Ludwigsburg an diesem Donnerstag um 19 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei den Eisbären Bremerhaven in die Bundesliga-Saison 2017/2018. Im siebten Pflichtspiel absolviert das neu formierte Team der Riesen seine erste Aufgabe auf nationaler Ebene. Bremerhaven hat bereits zwei Spiele absolviert und davon je eins gewonnen und verloren. Der Sieg am Montag bei Alba Berlin verleiht den Eisbären Selbstvertrauen. Mit 66:64 setzten sie ein Ausrufezeichen, zumal die Berliner am Spieltag zuvor in Ulm gewinnen konnten. Matchwinner war Neuzugang Geoffrey Groselle, der in der letzten Sekunde den entscheidenden Korb markierte. Bester Eisbär war der Kanadier Johnny Berhanemeskel mit 14 Zählern. Spielmacher Jordan Hulls steuerte neun Punkte und sieben Assists bei. Am ersten Spieltag unterlag das Team von Trainer Sebastian Machowski klar bei den Basketball Löwen Braunschweig. Das Duell mit den MHP Riesen ist damit Bremerhavens Saison-Heimdebüt. Die Ludwigsburger mussten den ersten Ligaspieltag vertagen, bedingt durch die zeitgleiche Champions League-Qualifikation. In den bisherigen Partien tat sich das Trio um Johnny Berhanemeskel (Shooting Guard), Geoffrey Groselle (Center) und Jordan Hulls (Spielmacher) als das zentrale Gestirn im Kader der Eisbären hervor. In Bremerhaven trafen beide Clubs seit 2005 zwölfmal aufeinander. Aus Ludwigsburger Sicht stehen fünf Siege sieben Niederlagen gegenüber. Im letzten Match am 6. November 2016 in der Stadthalle Bremerhaven gewannen  die Ludwigsburger mit 95:87

Gespannt auf ersten Auftritt

„Wir sind auf den ersten Auftritt in der neuen Bundesliga-Saison gespannt. Das Team ist motiviert. Wir wollen einen guten Start erwischen und dabei an die Spiele aus der Champions League-Qualifikation anknüpfen. Bremerhaven wird sicher mit viel Selbstvertrauen nach dem Sieg in Berlin antreten. Sie sind eine gut besetzte Mannschaft mit zwei sehr guten Punktesammlern auf der Guard-Position. Ein guter Start in Bremerhaven wäre wichtig“, sagt Riesen-Trainer John Patrick vor dem Match an der Nordsee. Nach dem Auftritt in Brüssel fuhr der Riesen-Tross mit einem Zwischenstopp in Quakenbrück nach Bremerhaven, um nicht noch mehr unterwegs zu sein.

Ihre Liga-Heimpremiere absolviert die Mannschaft von Coach Patrick am Sonntag ab 19.15 Uhr gegen die Fraport Skyliners Frankfurt. In der Champions Lea­gue geht es am Dienstag in der MHP-Arena mit der Partie gegen PAOK Saloniki los. bz