Beim 18 / Norbert Freund  Uhr

Beim 18. SWBB-Cup hat der erst 15-jährige Jeromy Löffler, der vom Tischtennis-Bundesligaverein ASV Grünwettersbach zum TTC Bietigheim-Bissingen wechselt, die Königsklasse  Herren A gewonnen. Im Finale schlug der deutsche Jugendmeister der Doppelkonkurrenz seinen künftigen Teamkameraden Marc Hingar in vier Sätzen. Es war der Höhepunkt des zweitägigen bundesweit offenen Turniers in der Bietigheimer Gymnasiumhalle um den Pokal der Stadtwerke Bietigheim-Bissingen, an dem rund 300 Tischtennis-Sportler aus nah und fern teilnahmen.

In der hochklassig besetzten Doppelkonkurrenz, wo Löffler und Hingar quasi im Vorgriff auf die neue Saison gemeinsam antraten, unterlagen sie den Brüdern Dennis und Marcel Klein in drei Sätzen. Dennis Klein, der früher selbst für den TTC Bietigheim-Bissingen gespielt hatte, ist aktuell beim Erstbundesligisten TTC Jülich unter Vertrag. Bei den Damen A setzte sich Clara Nieto von der Spvgg Gröningen-Satteldorf in einem regelrechten Final-Krimi mit 3:11, 11:6, 11:9, 4:11 und 12:10 gegen Sarah Haußmann (SC Hermaringen) durch.

Der erste Tag stand im Zeichen der Jugend, wo der für seine erfolgreiche Nachwuchsarbeit bekannte Gastgeber vordere Plätze in Serie abräumte. Ganz oben auf dem Treppchen standen bei den Einzel-Konkurrenzen die Bietigheimer Hoffnungsträger Tobias Fichter (Jungen U 18 A), Jolina Leingang (Mädchen U 13) und Alexander Selinski (Jungen U 11). Platz zwei belegten vom TTC Katharina Schneider (Mädchen U 18) und Nils Lamprecht (Jungen U 14). Während die Mädchen-Konkurrenz von Kayra Bekir (TSV Illertissen) fast nach Belieben dominiert wurde, musste sich Lamprecht dem Favoriten Tim Blazewski (GSV Hemmingen) nur hauchdünn mit 9:11 im fünften Satz geschlagen geben. Vier TTC-Talente errangen im Einzel dritte Plätze: Helen Tian (U 18), Mateo de Frenne (U 18 A), Lasse Mähnert (U 12) und Fynn Noske (U11).

Die TTC-Spieler Philipp Heugel und Hartmut Freund holten bei den Herren B und C mit ihren Partnern dritte Plätze im Doppel. Im Einzel unterlagen sie jeweils im Viertelfinale den späteren Turniersiegern. Bei den Herren B gewann Niklas Wiegand (TV Jebenhausen), bei den Herren C Matthias Bretz (SV Lauchheim). Dem geistig behinderten Freund gelang der unerwartete Podestplatz im Doppel sogar mit dem erst 13-jährigen Joel Löffler (TTC Renchen), Bruder des A-Siegers.