Am Samstagabend startete die zweite Männermannschaft der SG BBM Bietigheim gegen Alfdorf in die Rückrunde der Württembergliga-Saison. Das Team hatte sich hierbei Wiedergutmachung vorgenommen, setzte es doch zum Saisonauftakt gegen eben diesen Gegner eine heftige 24:34-Pleite. Am Ende hatte die Bietigheimer Zweitliga-Reserve aber knapp das Nachsehen, unterlag mit 29:30.

Die Vorzeichen waren klar: Mit dem Tabellendritten Alfdorf gastierte einer der Aufstiegskandidaten in der Halle am Viadukt. Der Kader der Gäste ist bestens besetzt, beispielsweise mit Ex-Nationalspieler Adrian Pfahl und dem ehemaligen kroatischen Nationaltorhüter Dragan Jerkovic. Pfahl war es auch, der die ersten beiden Treffer der Partie erzielte. Die Bietigheimer Mannschaft ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und fand zunehmend besser in die Partie.

Während die Bietigheimer Abwehrreihe aggressiv verteidigte, wurden im Angriff immer wieder die Lücken auf der Halbposition gefunden. So pendelte sich die Partie zunächst bei einer zwei-Tore Führung der Gäste ein. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte leisteten sich die Hausherren aber zu viele Ballverluste, sodass es den Alfdorfern gelang in den letzten Minuten vor der Halbzeitpause auf 15:11 zu erhöhen.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte übernahm jedoch die SGBBM die Kontrolle über die Partie, und Luka Vukotic glich  mit einem Doppelpack zum 16:16 aus. Daraufhin sah sich der Gästetrainer Almir Mekic gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um diesen Lauf der Hausherren zu unterbrechen. Dies gelang insofern, als die Alfdorfer im Angriff nun besser zum Abschluss kamen und sich erneut auf 22:18 absetzen konnten (44. Minute).

Trotzdem machten die Bietigheimer zu keinem Zeitpunkt den Eindruck als würden sie sich geschlagen geben. Sie kämpften sich über eine engagierte Abwehrleistung zurück in die Partie. Nach einigen Ballgewinnen in der Defensive und den daraus resultierenden Gegenstößen wurde der Rückstand in der 52. Spielminute beim 24:24 egalisiert. In der hitzigen Schlussphase gingen die Gäste erneut mit zwei Toren in Front, nach einer Bietigheimer Auszeit in der 58. Minute warf das junge Heimteam jedoch erneut alles in die Waagschale. So gewannen die Gastgeber 20 Sekunden vor Spielende in der Defensive den Ball und hatten beim Spielstand von 29:30 die Chance auf den Ausgleich in der eigenen Hand. An diesem Tag hatte die SG BBM jedoch nicht das nötige Glück, sodass auch der direkte Freiwurf nach Spielende von Tassilo Heling das Gästetor um wenige Zentimeter verfehlte.

Auf diese gute kämpferische Leistung können die Bietgheimer aufbauen. Die nächste Chance auf zwei Punkte gibt es am kommenden Sonntag (17 Uhr) beim SKV Oberstenfeld.

SG BBM Bietigheim 2: Reich, Neumann; Mario Urban (8/7), Heling (4), Bader (4), Pech (3), Vukotic (3), Stingel (3/1), Lukas Urban (2), Wiederhöft (1), Ilic (1), Klatte, König, Kistermann.