Eishockey Förderverein beschenkt den Steelers-Nachwuchs

Der Förderverein übergibt den Vertretern des SC Bietigheim-Bissingen den Spendenscheck, von links: SCB-Präsident Hans-Günther Neumann, Freundeskreis-Chef Manfred Nirk, Jürgen Leins, Sven Appel, Harald Raupp, Schatzmeister Christoph Heinzmann, Jugendleiter Sandro Di Benedetto, Vereinsmanager Gregor Rustige und Vorstandsmitglied Hanno Höhn.
Der Förderverein übergibt den Vertretern des SC Bietigheim-Bissingen den Spendenscheck, von links: SCB-Präsident Hans-Günther Neumann, Freundeskreis-Chef Manfred Nirk, Jürgen Leins, Sven Appel, Harald Raupp, Schatzmeister Christoph Heinzmann, Jugendleiter Sandro Di Benedetto, Vereinsmanager Gregor Rustige und Vorstandsmitglied Hanno Höhn. © Foto: Avanti
Bietigheim-Bissingen / bz 14.12.2016

Der Verein der Freunde und Förderer des SC Bietigheim-Bissingen hat dem Hauptverein vor dem DEL-2-Heimspiel der Steelers gegen die Löwen Frankfurt einen Scheck in Höhe von 15 000 Euro übergeben. Damit setzte der Förderverein eine großzügige Tradition fort. Mit der erneuten Spende für den Bietigheimer Nachwuchs, die von den rund 2700 Zuschauern mit viel Beifall bedacht wurde, sei es dem Eishockey-Club weiterhin möglich, professionelle Jugend- trainer einzusetzen, heißt es in einer Mitteilung des SCB. Eine ganz andere Bescherung gab es anschließend für die Profimannschaft der Steelers: Sie verlor gegen die Löwen aus Hessen nach einer 2:1-Führung noch mit 2:3 nach Verlängerung. bz

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel