Gleich auf vier Stammkräfte verzichtete Coach Hugo Boisvert beim 6:3-Testspielsieg des Eishockey-Zweitligisten Bietigheim Steelers bei den GCK Lions in Küsnacht. Alexander Preibisch, Frederik Cabana und Eric Stephan wurden mit oder nach Verletzungen geschont. Yannick Wenzel durfte dagegen zum Kooperationspartner Iserlohn Roosters und dort sein Können zeigen. Im Gegenzug fuhr Julian Lautenschlager vom Seilersee mit in die Schweiz. Und auch Eigengewächs Simon Klatte stand wie in Mulhouse wieder im Aufgebot.

Stephon Williams, zuletzt im Elsaß ohne Gegentor, stand erneut zwischen den Bietigheimer Pfosten und musste zunächst zweimal hinter sich greifen, ehe Dennis Swinnen und Rene Schoofs für ein 2:2-Unentschieden nach 20 Minuten sorgten. Verteidiger Chris Owens blieb im Powerplay der einzige Treffer des Mittelabschnitts vorbehalten. Norman Hauner, erneut Swinnen und Tim Schüle steuerten im Schlussabschnitt die Treffer zum Sieg bei. Als nächstes geht es am kommenden Freitag wieder in die Schweiz, zum HC Thurgau.