Handball Ein Neuzugang vom Bodensee

Ein Kraftpaket für die SG BBM: Der Konstanzer Michael Oehler holt im Spiel gegen den ASV Hamm-Westfalen zum Wurf aus. Im Sommer wechselt der 24-Jährige nach Bietigheim.
Ein Kraftpaket für die SG BBM: Der Konstanzer Michael Oehler holt im Spiel gegen den ASV Hamm-Westfalen zum Wurf aus. Im Sommer wechselt der 24-Jährige nach Bietigheim. © Foto: Peter Pisa, HSG Konstanz
Bietigheim / bz 14.03.2018

Michael Oehler schließt sich zur kommenden Saison der SG BBM Bietigheim an. Der 24-jährige Rückraumspieler wechselt von der HSG Konstanz zum aktuellen Tabellenzweiten der Zweiten Handball-Bundesliga. „Die Gespräche mit dem Verein und das Probetraining mit der Mannschaft haben mich schnell überzeugt. Das Team besteht aus vielen jungen Spielern und diese Philosophie gefällt mir sehr – ebenso wie die schnelle Spielweise der SG“, sagt Oehler. Er kennt von seinem künftigen Teamkollegen besonders Torhüter Domenico Ebner: „Mit ihm stehe ich regelmäßig in Kontakt, und er gab mir von Anfang an ein gutes Gefühl.“

Leistungsträger in Konstanz

Der 1,92 Meter große Rechtshänder erlernte das Handballspiel bei seinem Heimatverein TuS Schutterwald und durchlief dort die gesamte Jugend. Seine aktive Karriere begann Oehler beim HC Hedos Elgersweier. Im Sommer 2014 wechselte er zur HSG Konstanz in die Dritte Liga. Mit dem Klub gelang ihm in der Saison 2015/2016 die Meisterschaft und der Aufstieg in die Zweite Bundesliga. Der 24-Jährige, der in diesem Jahr sein Wirtschaftsstudium an der Universität Konstanz abschließt, gehört zu den Leistungsträgern im Zweitliga-Team vom Bodensee. Nach einer verletzungsbedingten Pause zu Beginn der Saison, hat er nun auch an der starken Rückrunde der Konstanzer maßgeblichen Anteil.

Im Sommer bricht Oehler seine Zelte am Bodensee ab und wechselt zur SG BBM. „Michael Oehler beobachten wir schon länger, und er hat uns beispielsweise in den Spielen gegen Konstanz in der vergangenen Saison beeindruckt“, sagt der Bietigheimer Geschäftsführer Bastian Spahlinger und nennt die Vorzüge des Allrounders: „Auf dem Feld überzeugt er vor allem mit seiner Athletik und Cleverness im Defensivverbund und Vielseitigkeit in der Offensive. Mit seiner sympathischen und zielstrebigen Art wird Michi sich auch bestens in unser Teamgefüge einpassen.“

Auch Michael Oehler, der im Oktober sein Masterstudium in Heilbronn beginnen wird, freut sich darauf, in Bietigheim „den nächsten Schritt“ zu machen und sich weiterzuentwickeln. „Wir alle – Spieler, Trainerstab und das Management – stecken viel Zeit, Kraft und Engagement in den Handball. Mittelfristig haben wir hier alle das Ziel, in der Ersten Liga konkurrenzfähig zu sein“, stellt das knapp 100 Kilogramm schwere Kraftpaket fest. „Ich denke, die SG ist auf einem sehr guten Weg.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel