Einen komplett gebrauchten Tag erwischten die MHP Riesen Ludwigsburg am Sonntagnachmittag beim Gastspiel in der Basketball-Bundesliga (BBL) bei den Telekom Baskets Bonn. Das Team von Trainer John Patrick unterlag deutlich mit 62:86.

Schon im ersten Viertel zeichnete sich ab, dass es am Ende für die Ludwigsburger nur noch um Schadensbegrenzung gehen würde. Zweieinhalb Minuten lief es gut, die Gäste führten schnell 5:0 und dann 7:2, doch dann blieben die Riesen ein erstes Mal rund dreieinhalb Minuten ohne eigenen Punkt. Als Aaron Best gut drei Minuten vor der ersten Pause per Dreier zum 12:15 aus Ludwigsburger Sicht traf, war dies das letzte Mal, dass die Riesen irgendwie in Schlagdistanz waren. Danach blieben sie Viertel übergreifend sogar rund fünf Minuten ohne jeglichen eigenen Erfolg.

Die Gastgeber bauten in dieser Zeit ihre Führung auf 25:12 aus. Immerhin konnten die Ludwigsburger die zweiten zehn Minuten einigermaßen ausgeglichen gestalten. Es kamen nur noch zwei weitere Zähler Rückstand beim Pausenstand von 47:32 hinzu. Doch nachdem Owen Klassen per Freiwurf gleich in den ersten Sekunden nach dem Seitenwechsel um einen Zähler verkürzt hatte, trafen die Barockstädter erneut vier Minuten lang kein Scheunentor. Bonn packte wieder drauf, führte jetzt schon fast uneinholbar mit 58:33.

Die Ludwigsburger Wurfquote war Katastrophal. Aus der Nahdistanz zwischenzeitlich deutlich unter 50 Prozent, von jenseits der 6,75-Meter-Linie landeten im ganzen Spiel nur drei Riesen-Würfe im Korb. Aber nicht, weil sie es nicht versucht hätten. 25 Versuche fanden eben nicht ihr Ziel. Damit waren die zehn Prozent gerade noch überschritten.

Erst im Schlussviertel, als die Partie längst entschieden war und es Bonn womöglich etwas lockerer angehen ließ, verbesserte das Patrick-Team noch ein wenig seine Wurfquote aus der Nahdistanz, schaffte es immerhin noch knapp über die 50 Prozent. Und auch defensiv lief es nun besser. Statt wie in den ersten drei Vierteln jeweils deutlich über 20 Punkte, kassierten die Ludwigsburger nur noch zwölf. Die Riesen entschieden den letzten Durchgang sogar mit 14.12 für sich. Der einzige Lichtblick an diesem Tag.