„Doppel scheinen wir zu können“, fasste Jugendtrainer Markus Schönberger die Württembergischen Einzelmeisterschaften der Jugend aus Sicht des TTC Bietigheim-Bissingen zusammen. Denn gleich drei Paarungen mit Bietigheimer Beteiligung standen am Ende bei den in Weinstadt ausgetragenen Titelkämpfen auf dem Siegerpodest ganz oben. „In den Einzeln hat es dieses Jahr leider nicht ganz gereicht, aber auch hier haben wir gute Leistungen unserer Jugendlichen gesehen“, fügte Tobias Vischer hinzu.

Für das Highlight im Einzel sorgte Jolina Leingang bei den Mädchen U12. Ohne Satzverlust spielte sich das große TTC-Talent ins Finale gegen Laura Orda vom VfL Sindelfingen. Gegen die topgesetzte Sindelfingerin war dann allerdings kein Kraut gewachsen. Im Doppelfinale mit ihrer Partnerin Carolin Hardung (TSV Korntal) drehte Leingang dann allerdings den Spieß zu ihren Gunsten um. Gegen Orda und deren Partnerin Lena Marohn (SpVgg Renningen) gab es am Ende einen klaren 3:0-Sieg und den verdienten Titel.

Ebenfalls den Doppeltitel sicherten sich Helen Tian und Malin Rath bei den Mädchen U14. Im Finale zeigten die beiden TTC-Mädchen ihr ganzes Können und besiegten die Einzelmeisterin Christina Krauß (TSV Untergröningen) und deren Vereinskollegin Lotte Groß in vier Sätzen. Im Einzel ging es für Tian bis ins Viertelfinale, wo sie in vier Sätzen an Evi Kamrad (TV Murrhardt) scheiterte. Rath kam in einer sehr ausgeglichenen Vorrundengruppe nicht über einen dritten Platz hinaus, was das Aus zur Folge hatte.

Für den dritten Titel sorgte Tobias Fichter im Jungen U15-Doppel mit seinem zugelosten Partner Koray Kocacimen (TSG Hofherrnweiler). Fehlte zu Anfang noch etwas die Abstimmung, so steigerten sich die beiden Youngsters von Spiel zu Spiel. Die Krönung war das Endspiel gegen die topgesetzten Lennart Provoznik/Jens Reichert (GSV Hemmingen). Nach exzellentem Spiel siegte das Zufallsdoppel glatt in drei Sätzen. Im Einzel spielte sich Fichter nach dem Vorrundengruppensieg bis ins Viertelfinale vor. In einem packenden Spiel musste er sich am Ende hauchdünn mit 9:11 im Entscheidungssatz dem an Position drei gesetzten Daniel Geissel (TTC Mühringen) geschlagen geben.

Bei den Jungen U18 kamen Fabian Altrieth und Levin Rath auf den dritten Platz im Doppel. Dazu erreichte Levin Rath das Einzel-Viertelfinale. Altrieth erspielte sich ebenfalls wie Rath den Vorrundengruppensieg in der Einzelkonkurrenz. Allerdings musste er schon im Achtelfinale die Segel streichen musste.

Für Katharina Schneider (Mädchen U15) und Alexander Selinski (Jungen U11), kam in beiden Fälle im Einzel im Achtelfinale das Aus. Dazu scheiterten sie jeweils mit ihren Doppelpartnern in der ersten Runde.