Wasserball Doppelpack im Badepark

Bietigheim-Bissingen / bz 21.06.2018

Mit dem zweiten Wochenend-Doppelpack im Badepark Ellental läuten die Wasserballer des Schwimmvereins Bietigheim den Endspurt in der Zweiten Bundesliga ein. Vier Punkte aus vier Spielen könnten dem SVB zum Klassenerhalt reichen. Am Freitag treffen sie um 20.15 Uhr auf den aktuellen Tabellenfünften aus SGW  Leimen/Mannheim, ehe  es am Sonntag um 11 Uhr  gegen den noch amtierenden und angehenden Vizemeister SG Stadtwerke München um weitere Punkte geht. Bietigheim hatte beide Auswärtsspiele deutlich verloren, musste aber auch in ungeliebten kleinen Hallenbädern antreten. Das Hinspiel in Leimen gegen die SGW  ging mit 14:9 zu deutlich an die Gastgeber.  „Das wird in unserem großen Becken  ein anderes Spiel. Wir können hier die schwimmstarken Spieler besser einbinden und unseren Center Julius besser in Szene setzten“, ist sich SVB-Spielertrainer Markus Köhler sicher.

Am Sonntag um 11 Uhr steht dann eine ungleich schwerere Aufgabe an, denn  die SG München muss zwei ihrer letzten drei Spiele gewinnen, um noch am SV  Würzburg vorbei auf Platz zwei zu kommen. „München um den Toptorschützen Marko Ristic spielt und trainiert  in einem sehr kleinen Becken, da hoffen wir, den deutlichen Erfahrungs- und Leistungsnachteil durch die Größe des Feldes ein wenig kompensieren zu können“, meint SVB-Kapitän Robert Bölke mit Augenzwinkern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel