Handball Bundesligisten bei Turnieren

Bietigheim-Bissingen / bz 03.08.2018

Die beiden Handball-Bundesliga-Mannschaften der SG BBM Bietigheim unterziehen sich am Wochenende bei hochkarätig besetzten Turnieren in Wittlich und Merzig echten Härtetests.

Die Frauen der SG BBM eröffnen am Samstag die 19. Auflage des traditionsreichen Wittlicher Handball-Cups um 11 Uhr mit dem Spiel gegen den Schweizer Meister Spono Eagles Nottwil. Die Bietigheimerinnen streben dabei den Titel-Hattrick an, denn die beiden vergangenen Turniere hat der deutsche Vizemeister gewonnen. Mit dem TSV Bayer Leverkusen, Dauergast in Wittlich, spielt ein weiterer Erstligist in Gruppe A. Die Gruppe B bilden Metz Handball mit zahlreichen Weltmeisterinnen, der Buxtehuder SV und die TuS Metzingen. Das Finale ist für Sonntag um 17.45 Uhr terminiert. Im Einsatz sind im Rahmen eines länderübergreifenden Lehrgangs Unparteiische aus Deutschland, Belgien, Russland und Serbien.

Von Südbaden ins Saarland

Direkt vom Trainingslager im südbadischen March reisen die Männer der SG BBM zum Turnier des HSV Merzig-Hilbringen an. Der Wettbewerb ist mit acht Mannschaften besetzt. Die Bietigheimer treffen in den Gruppenspielen auf den österreichischen Erstligisten Bregenz Handball sowie die Drittligisten TuS 04 Dansenberg und VTZ Saarpfalz. Die Gruppe A bilden USDK Dunkerque Handball Grand Littoral aus Frankreich, die HG Saarlouis aus der Dritten Liga, der RTV 1879 Basel aus der Schweiz und die Eulen Ludwigshafen aus der Bundesliga. Für den Aufsteiger 2017, der den Klassenerhalt im dritten Anlauf geschafft hat, spielte bislang der Bietigheimer Neuzugang Patrick Weber.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel