Hockey BHTC-Frauen gewinnen eigenes Turnier

Die Frauen des Bietigheimer HTC gewannen ihr eigenes Vorbereitungsturnier auf die anstehende Hallenrunde. Es war der zweite Turniersieg innerhalb einer Woche.
Die Frauen des Bietigheimer HTC gewannen ihr eigenes Vorbereitungsturnier auf die anstehende Hallenrunde. Es war der zweite Turniersieg innerhalb einer Woche. © Foto: Bietigheimer HTC
Bietigheim-Bissingen / mm 07.11.2018

Am Wochenende trug der Bietigheimer HTC die 19. Auflage des Cup am Viadukt aus. Das Hallenturnier dient der Vorbereitung auf die anstehende Hallensaison. Die Regionalliga-Frauen des Gastgebers feierten dabei den zweiten Turniersieg in Folge, nachdem sie bereits vor einer Woche den Rossknecht-Cup in Ludwigsburg gewonnen hatten. Elf Frauen- und acht Männerteams bestritten insgesamt 50 Spiele in zwei Hallen. Einzigartig war die Größe des Turniers.

Noch nie hatte der BHTC so ein Mammutturnier ausgetragen. Die erste Männermannschaft der Bietigheimer bestritt dabei Spiele gegen den Oberliga-Konkurrenten SV Böblingen, TB Erlangen (Oberliga Bayern) und den Coethener HC 02, der aktuell in der Zweiten Bundesliga spielt. Das Team von Trainer Can Yurtseven setzte sich gegen alle drei Konkurrenten durch und spielte sich ins Halbfinale. Hier mussten sich die BHTC-Männer erst im Siebenmeterschießen dem HC Ludwigsburg 2 knapp geschlagen geben. Letztendlich belegten die Bietigheimer den vierten Platz im Turnier. Turniersieger wurde der HC Ludwigsburg vor dem SV Böblingen und Hanau.

Für die erste Frauenmannschaft des BHT lief es noch besser. Mit Siegen gegen SB Rosenheim, HG Nürnberg und den 1. Hanauer THC konnten sie sich an die Tabellenspitze setzen. Einen kleinen Dämpfer gab es im vierten Spiel des Tages gegen die TG Frankenthal. Hier musste sich das Team von Interimstrainer Jürgen Fili mit 0:1 geschlagen geben. Die Gastgeberinnen schafften es aber bis ins Finale und trafen dort auf den HC Ludwigsburg, der sich in der etwas schwächer besetzten anderen Gruppe an die Tabellenspitze gesetzt hatte. Im Spiel gegen den Oberligisten war der Ligaunterschied deutlich zu sehen. Die Bietigheimerinnen machten kaum Fehler und nutzen im Gegenzug die Fehler der Spielerinnen der Nachbarstadt. So wurde das Spiel mit 2:0 gewonnen. Die zweite Frauenmannschaft sammelte in sechs Spielen Erfahrungen für die Vorbereitung auf die kommende Hallensaison. Insgesamt war es sportlich ein gelungenes Turnier für den Gastgeber. Die Bietigheimer bekamen aber auch von den Gastmannschaften viel Lob für die Organisation des ersten Turniers in dieser Größe.

Die Saison beginnt für die Frauen in der Regionalliga am 24. November (16 Uhr) gegen TuS Obermenzing. Die Männer starten am selben Tag um 19 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers 2 in die neue Hallensaison.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel