Mit breiter Brust, sechs Siegen in Serie und Tabellenplatz zwei im Rücken empfangen die MHP Riesen Ludwigsburg am Sonntag (15 Uhr) die Basketball Löwen Braunschweig. Die MHP-Arena wird dabei, aller Voraussicht nach, zum dritten Mal in Serie ausverkauft sein. Dabei ist auch noch mindestens eine Rechnung offen. Denn die Niedersachsen waren nicht nur für das diesjährige Pokalaus der Barockstädter verantwortlich, sie gewannen gleich die letzten drei direkten Duelle.

Ein so nicht zu erwartender Saisonstart der Riesen führt in Ludwigsburg aktuell zu einem regelrechten Basketball-Hype. Während sich die Mannschaft von Coach John Patrick auf Tabellenplatz zwei der Basketball-Bundesliga (BBL) etabliert hat und vor guter Laune nur so strotzt, ist auch die Freude abseits des Parketts immens. Der Zuschauerschnitt ist im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent gestiegen. Um die ohnehin bereits exzellente Stimmung weiter zu verbessern, haben sich die Ludwigsburger nun die Einstellung eines Klub-Rekords zum Ziel gesetzt. Denn die Serie von sieben gewonnen Spielen in der BBL (aufgestellt in der Saison 2018/19) wankt. Sollten die Schwaben am Sonntag Braunschweig bezwingen, wäre die Bestleistung eingestellt.

Gleichwohl ist der Gegner dabei keinesfalls Laufkundschaft und eines von nur zwei Teams, welches die Ludwigsburger im Saisonverlauf bezwingen konnte. Da die Löwen zudem ihre letzten drei Partien gegen die Riesen gewannen, sind die Patrick-Schützlinge gewarnt. Seit dem Saisonstart und dem knappen 90:87-Pokalerfolg in Ludwigsburg etablierten sich die Niedersachsen wie erwartet als einer der Play-off-Anwärter.

Wären die vermeidbaren Niederlagen in Bayreuth (89:95) und vor allem Vechta (103:106), als Braunschweig eine 27-Punkte-Führung verspielte, zuletzt nicht gewesen, wäre das Team von Coach Pete Strobl ein gutes Stück besser platziert als auf dem momentanen neunten Rang. Das Team ist exzellent zusammengestellt und bestens eingespielt. Mit einer Vielzahl an Fans, der eigenen Heimstärke und der Kontrolle des Rebounds – Braunschweig ist das beste, Ludwigsburg das zweitbeste Rebound-Team der BBL – wollen die Riesen aber am ersten Advent den neunten Saisonsieg feiern.