Drei Tage nach Trainingsstart hat Trainer John Patrick erstmals die Form der MHP Riesen Ludwigsburg getestet. In einem nicht-öffentlichen Spiel bezwangen die Barockstädter den Zweitligisten MLP Academics Heidelberg mit 94:67.

Die Patrick-Schützlinge hatten dabei vor allem zu Beginn der beiden Spielhälften ein wenig Probleme. Im ersten Viertel konnten die Riesen nie so richtig wegziehen, führten am Ende mit 23:17. In den zweiten zehn Minuten machten die Barockstädter dann aber vor allem mit der vom Trainer geforderten aggressiven Verteidigung auf dem gesamten Feld Ernst. Heidelberg bekam Probleme, überhaupt die Angriffe zu Ende zu spielen und erzielte nur zwölf Zähler. Zum Seitenwechsel stand es deutlich 49:29.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Gastgeber erneut nicht so ganz auf der Höhe, ließen die „Akademiker“ stellenweise wieder auf 13 Zähler herankommen. Insgesamt 23 Punkte der Gäste in diesen zehn Minuten waren nicht gerade das, was Patrick gerne von seinem Team sehen will. Dafür machten die Ludwigsburger im Schlussviertel noch einmal defensiv ordentlich Dampf. Den Gästen gelangen nur 13 Zähler. Offensiv ließen die Riesen aber einiges liegen.