Volleyball 0:3-Schlappe in Schmiden

Fellbach / bz 05.12.2018

Eine herbe Niederlage erlitten die Volleyballerinnen des TSV Kleinsachsenheim im Spiel beim TSV Schmiden, dem sie sich mit 0:3 geschlagen geben mussten. Dadurch rutschten sie auf Platz drei der Landesliga Nord ab.

Die Gäste aus Kleinsachsenheim hatten im ersten Satz nur wenig Zugriff aufs Spiel. Abwehr und Annahme waren zu unbeweglich, wodurch die Bälle nur sehr selten zielgenau nach vorne kamen. Die Angreiferinnen hingen meist in der Luft, da ein genaues Passspiel fast unmöglich war. Schmiden nutzte diese Schwäche und setzte sich bis zum 25:17 Satzgewinn kontinuierlich ab.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch im zweiten Durchgang. Das Bemühen war zwar deutlich zu erkennen, vor allem der Kleinsachsenheimer Mittelblock stoppte so manchen Schmidener Schnellangriff, als Ganzes war es aber doch zu wenig. Mit 25:19 ging auch dieser Satz an Schmiden.

Im dritten Satz verbesserte sich die Abstimmung bei den Sachsenheimerinnen sichtlich, sodass sie das Spiel offen gestalteten. Mit gut vorgetragenen Angriffen kamen sie nun häufiger zu Punkten, und blieben so in Reichweite. Doch es war nicht der Tag der Kleinsachsenheimerinnen. Mit harten Angriffsschlägen über die Außenpositionen kamen die Schmidenerinnen zu einer Führung, die sie mit 25:23 ins Ziel brachten.

TSV Kleinsachsenheim: Barth, Epple, Ernst, Friedrich, Holter, Kattari, Krebs, Langer, Wuchter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel