Zrnec schließt Lücke

Maja Zrnec verstärkt Frisch Auf.
Maja Zrnec verstärkt Frisch Auf. © Foto:  
SWP 19.09.2015

Nur wenige Tage nach dem Bänderriss im Sprunggelenk von Iris Guberinic, die mehrere Wochen ausfällt, haben die Bundesliga-Handballerinnen von Frisch Auf Göppingen die Lücke geschlossen. Maja Zrnec kommt als Ersatz.

Mindestens vier bis sechs Wochen muss Aleksandar Knezevic auf seine Linksaußen verzichten, zu lange im Kampf um wichtige Punkte. Die Reaktionszeit des Trainers und Geschäftsführers der Frisch-Auf-Frauen war entsprechend kurz. Bereits am Donnerstagabend begrüßte er mit Maja Zrnec eine neue Spielerin. Die Slowenin wechselt ab sofort unter den Hohenstaufen und trifft dort mit Ana Petrinja, Lina Krhlikar und Iris Guberinic gleich auf drei Kolleginnen aus der Nationalmannschaft. Maja Zrnec ist 27 Jahre alt, Rechtshänderin und hat ihre Stammposition auf dem linken Flügel. "Ich bin sehr froh, dass wir so schnell Ersatz gefunden haben", erklärte Knezevic zur Verpflichtung. Mit Zrnic " bekommen wir weitere Qualität in unseren Kader und sind dadurch flexibler", ergänzt er.

Ob Zrnec bereits in Dortmund für Frisch Auf spielen kann, hängt davon ab, wie schnell die Formalitäten erledigt werden können.