Handball Zertifikat für Frisch Auf Göppingen

Göppingen / SWP 13.01.2018

Neun Klubs – sieben Erst- und zwei Zweitligisten – erhielten von der Handball-Bundesliga (HBL) das Jugendzertifikat 2018 mit Stern für hervorragende Qualität der Nachwuchsförderung. Das sind so viele wie nie zuvor. Frisch Auf Göppingen gehört nicht dazu. Die Grün-Weißen erhielten das „normale“ Jugendzertifikat für ihren nachhaltigen und ressourcenintensiven Aufbau hervorragender Rahmenbedingungen für die Nachwuchsförderung.

Mit besonderem Prädikat wurden wie schon im Vorjahr die Füchse Berlin und die TSV Hannover-Burgdorf dekoriert, außerdem auch die Erstligisten SG Flensburg-Handewitt, SC DHfK Leipzig, SC Magdeburg, MT Melsungen und TuS N-Lübbecke. Aus der 2. Liga dürfen sich Aufsteiger Eintracht Hildesheim und der TUSEM Essen über die Auszeichnung freuen.

Frisch Auf erhielt das Jugendzertifikat seit dem Jahr 2011 bereits zum insgesamt siebten Mal. Im Nachwuchscenter der Göppinger um Koordinator Christian Schöne spielen drei Mannschaften – die U 15, die U 17 und die U 19 – in der jeweils höchsten Spielklasse. „Ich freue mich, dass wir mit unserem Konzept die Lizensierungskommission der HBL überzeugen konnten und erneut mit dem Jugendzertifikat ausgezeichnet wurden“, freute sich Schöne.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel