Handball Württemberg souverän

Pr. 13.01.2018

Beim Länderpokal der weiblichen Jugend Jahrgang 2001 schnitt die Mannschaft Württembergs in der Vorrunde optimal ab, in den Spielen der Gruppe D, die in Schwieberdingen antrat, gab es vier Siege. Am deutlichsten fiel der Erfolg beim 29:12 gegen Hessen aus. Es folgte ein 32:18 gegen Hamburg. Am zweiten Tag gewannen die Titelverteidigerinnen, die von Landestrainer Nico Kiener (Herrenberg) und dem Donzdorfer Gerhard Rohr betreut werden, mit 16:5 gegen die Vertretung Bremens und schließlich mit 15:8 gegen Brandenburg. In allen vier Spielen war Mathilda Häberle vom TV Bünzwangen im Einsatz. Am erfolgreichsten war sie im Auftaktspiel mit 4/1 Treffern. Gegen Hamburg verwandelte sie einen Siebenmeter, gegen Brandenburg steuerte sie ein Tor bei. Ann Kynast (Bietigheim) gelangen 19 Treffer für Württemberg.

Das Endspiel findet am Sonntag um 14 Uhr in der EWS-Arena statt, zuvor geht es um Platz drei.