Winzingen mit unnötigem 25:26

SWP 27.09.2012

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Winzingen-Wißgoldingen kassierten bei Aufsteiger HG Aalen-Wasseralfingen eine unnötige 25:26-Niederlage. Im Gleichschritt ging es durch die ersten 15 Minuten (3:4), die Abwehr trug dann ihren Teil zur 9:4-Führung bei. Unnötige Zeitstrafen brachten Aalen wieder ins Spiel und über ein 7:9 (25.) ging es mit einem Winzinger 11:8-Vorsprung in die Pause. Beim 10:11 war Aalen wieder dran. Dies steckten die Gäste weg und warfen bis zur 50. Minute einen 21:16-Vorsprung heraus. Die HSG produzierte dann wieder viele Fehler und unnötige Zeitstrafen. Tor um Tor schmolz der Vorsprung auf 25:23 zwei Minuten vor Schluss. Winzingen-Wißgoldingen war nun von der Rolle. Aalen nahm die Einladung zum Kontern an und entschied 25 Sekunden vor Schluss das Spiel für sich.

HSG: Brunner, Krkoschka, Ziller, Rayer (2), Waldenmaier (8), Irtenkauf (1), Kottmann (6), Leonie Gunzenhauser, Hummel, Brühl (2), Lena Gunzenhauser (1), Holzapfel, Geiger (1/1), Maier (4).