Landesliga Vöhringer Handballer gehen leer aus

Vöhringen / akä 18.12.2017
Der SC Vöhringen hat durch die 23:26-Niederlage in Reichenbach versäumt, an Spitzenreiter Hohenems dranzubleiben.

Der SC Vöhringen hat in der Landesliga einen versöhnlichen Jahresabschluss verpasst und es durch die 23:26-Niederlage beim TV Reichenbach versäumt, an Spitzenreiter HC Hohenems dranzubleiben. Die Vöhringer erwischten den besseren Start, führten mit 5:2 und 9:4. Doch nach und nach wurden die Gastgeber um den elffachen Torschützen Alexander Stammhammer stärker und kamen bis zur Halbzeit zum 12:12-Ausgleich. 

Mit drei Treffern in Serie war Thilo Brugger der Mann der Anfangsminuten in Hälfte zwei und sorgte für das 15:12 aus Sicht des SC. Allerdings hatten die Reichenbacher mit Stammhammer die passende Antwort parat, der seinerseits vier Tore in Serie warf und die Führung zurückeroberte (16:15). Vöhringen steckte trotz eines zwischenzeitlichen Drei-Tore-Rückstands (16:19) nicht auf und führte sechs Minuten vor dem Ende mit 23:21. Zwei zweifelhafte Zeitstrafen spielten dem TVR dann allerdings in die Karten. Als die Vöhringer auch noch ihre freie Chancen vergaben, setzten sich die Gastgeber ab und konnten schließlich einen 26:23-Sieg bejubeln. akä

SC-Tore: Schuler 9/5, Brugger 6, Jähn, Kast, Istoc, Henze je 2.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel